0 Operationen 2017


Wir in sieben Sätzen
logo_tap_blau

0 Operationen 2017
0 Operationen 2016
0 Operationen 2015
0 Operationen 2014
arche_logo_blau

Warum zwei Logos? Wir in zehn Sätzen Kontakt Spenden FAQ


Termine

Nächste Kastrationstermine für Straßentiere in unseren Gemeindepraxen auf Kreta:

Übersicht Gemeindepraxen

Bild des Tages für den 23.06.2017

Bild des Tages

23.06.2017 Rhodos

Arbeits- und sehr erfolgreich Wochen auf Rhodos liegen hinter uns. Unser Gemeinschaftsprojekt mit Flying Cats ist auf Rhodos bereits fest etabliert und so können wir gemeinsam mit den lokalen Tierschützern auf die stolze Zahl von 1128 Operationen zurückblicken. Präsentiert wird dieses großartige Ergebnis von unserem kleinen binden Sorgenkind Claudio, der uns während unserer Aktion begleitete und inzwischen wächst und gedeiht.

Tagesbilder-Archiv

Im Einsatz

Im Einsatz

In diesem Moment befinden sich unsere tierärztlichen Teams an folgenden Orten im Einsatz und kämpfen für die Gesundheit und das Leben der Straßentiere:

  • In Veria startet derzeit die zweite siebentägige Kastrationsaktion in Zusammenarbeit mit Tierinsel Umut Evi e.V.: Link
  • Unser Rhodos-Projekt in Kooperation mit Flying Cats e.V. geht in eine neue Runde: Link
  • Auf Kreta sind wir mittlerweile mit mindestens einer fest stationierten Tierärztin präsent und betreiben sieben Gemeindekliniken Link.
    Die nächsten Kastrationsaktion im Juni finden in Agios Nikolaos und Sitia statt. Link


Umbau im New New Life Resort
Umbau im New New Life Resort

Umbau im New New Life Resort19.06.2017 NLR

Die Hitze macht uns zu schaffen. Schon ab 9:00 Uhr ist es kaum auszuhalten. Wir trinken pausenlos, müssen aber fast nie auf die Toilette.Thomas Busch

Es ist inzwischen 22:15 Uhr. Von Oliver keine Spur. Gott sei Dank soll es nicht regnen. Wir können also die Sachen, die nach Kreta müssen, draußen liegen lassen.
Endlich! Oliver meldet sich. Er ist gerade losgefahren. In dreieinhalb Stunden ist er in München.

„Wann wollen wir packen und weiterfahren?“, fragt er und ich wiederum frage mich, wann er denn schlafen will? "Spätestens um 4:00 müssen wir starten, die Fähre in Ancona legt um 14:00 Uhr ab. Das wird eh alles super eng werden“, antworte ich und sehe uns noch lange nicht an Bord.

mehr lesen
mit Whatsapp senden


Heraklion - May 2017

Heraklion - May 2017 Einsatzbericht

Dr. Melanie Stehle

mehr lesen
mit Whatsapp senden



Rumänien - April 2017 12.05.2017 Einsatzbericht

Rumänien - April 2017 Es ist schon seltsam, wie man an einem Land hängen bleiben kann, welches es einem kaum schwerer machen könnte zu helfen. Immer wieder zurückzukehren, Tiefschläge in Kauf zu nehmen und gegen Windmühlen anzukämpfen. Immer wieder den Transporter voll zu laden und all diese vielen Kilometer zu bezwingen, um überhaupt erst vor Ort anzukommen. Sich immer wieder all dem Elend auszusetzen, wohl wissend, dass man oft die Augen vor dem was man sieht verschließen muss, weil die Zahl der Notleidenden einfach zu groß ist.

mehr lesen
mit Whatsapp senden


Thessaloniki - Februar 2017 24.02.2017 Einsatzbericht

Thessaloniki - Februar 2017 Mit Thessaloniki fing für mich alles an, habe ich doch hier vor drei Jahren meine Kollegin Ines Leeuw kennengelernt und sie bei einem viertägigen Kastrationseinsatz unterstützt. Vier Tage, die damals bei mir mit Muskelkater im gesamten Körper endeten, denn das Vorbereiten der überwiegend großen Hunde in dieser Gegend ist mit diversen Kniebeugen und dem Stemmen von nicht unerheblichen Gewichten verbunden - ein "full body workout" sozusagen. Das war mein Beginn bei der Arche. In Thessaloniki habe ich auch meinen letzten Kastrationseinsatz zusammen mit Ines an meiner Seite bezwungen, bevor ...

mehr lesen
mit Whatsapp senden


Veria und Tyrnavos November 2016 24.01.2017 Einsatzbericht

Veria und Tyrnavos November 2016 Dieses Mal war alles Neu: wir waren ein neu zusammengesetztes Kastrationsteam, ein neues Helferteam, neue Einsatzorte und uns nur per Mail bekannte Tierschützer vor Ort. Bei genauer Betrachtung spielt dies alles jedoch nur eine Nebenrolle, denn ein wesentlicher Sachverhalt ist an jedem Einsatzort gleich, egal ob neu oder alt: die Tiere brauchen dringend Hilfe! Sie brauchen eine Hilfestellung, den Kreislauf der Fortpflanzung zugunsten derer zu durchbrechen, die schon geboren sind.

mehr lesen
mit Whatsapp senden


Agios Nikolaos Janury 2017 21.01.2017 Einsatzbericht

Agios Nikolaos Janury 2017 I was looking forward to working with Marga again and for those of you who do not know this vet, let me tell you about her. When Marga is not working as a veterinary surgeon, her idea of enjoyment is sailing the seven seas as crew. Now the idea that one should float on a vast expanse of water propelled by a glorified bed sheet is a complete anathema to me; any activity carried out on deep water has never been my idea of fun, as many of my friends will tell you but this lady also undertakes teaching bungee jumping as another activity, so this will give you some concept of the lady in ...

mehr lesen
mit Whatsapp senden


Rhodos - Einsatzbericht Herbst 2016 31.12.2016 Einsatzbericht

Rhodos - Einsatzbericht Herbst 2016 Jeder Einsatz beginnt lange vor dem ersten Schnitt. Wochen zuvor werden Termine gelegt, Mengen an Operationsequipment kalkuliert und bestellt, sortiert, registriert und am Ende alles wieder entsprechend der Bedürfnisse der einzelnen Projekte erneut auf den Weg geschickt. Ein ewiger Kreislauf, der mich oft für mehrere Stunden zwischen Kartonbergen verschwinden lässt. Seit einiger Zeit habe ich zwar Verstärkung, aber mein fünfjähriger Sohn hat beim Einräumen manchmal sehr kreative Ideen, die mich oft schmunzeln lassen, aber wir dadurch nicht immer schneller fertig werden. In diesem ...

mehr lesen
mit Whatsapp senden


Termine

Nächste Kastrationstermine für Straßentiere in unseren Gemeindepraxen auf Kreta:

Übersicht Gemeindepraxen

Bild des Tages für den 23.06.2017

Bild des Tages

23.06.2017 Rhodos

Arbeits- und sehr erfolgreich Wochen auf Rhodos liegen hinter uns. Unser Gemeinschaftsprojekt mit Flying Cats ist auf Rhodos bereits fest etabliert und so können wir gemeinsam mit den lokalen Tierschützern auf die stolze Zahl von 1128 Operationen zurückblicken. Präsentiert wird dieses großartige Ergebnis von unserem kleinen binden Sorgenkind Claudio, der uns während unserer Aktion begleitete und inzwischen wächst und gedeiht.

Tagesbilder-Archiv

Spenden

  • Donations account
    Account holder:
    Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
    Bank: Commerzbank Lübeck
    IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
    BIC: COBADEFFXXX
  • Paypal
  • Paypal-Account: paypal@archenoah-kreta.com

Danai

DanaiAdoption

Einer von unendlich vielen schwarzen Hunden, in einem überfüllten griechischen Tierheim- keine gute Ausgangslage für Danai.

Dabei ist Danai nicht nur wunderschön, sondern auch sehr freundlich und menschenbezogen. Sie ist zudem ganz besonders sozial: In den wenigen Minuten, die sie am Tag Freilauf bekommt, besucht sie alle Hunde in den Nachbarzwingern- wirklich rührend zu beobachten.

Danai ist ein sportlicher, aktiver Hund, der Spaß an Aktivitäten im Freien hat. Sie kann sehr gerne zu einem weiteren Hund vermittelt werden. Intessenten sollten wissen, dass Danai ausser Tierheim nicht viel von der Welt gesehen hat und daher in der Anfangszeit etwas Einfühlungsvermögen und Verständnis gefragt sind. Wer Danai dabei begleitet die Welt zu entdecken, wird einen Traumhund bekommen, der einen durch Dick und Dünn begleitet.

mehr lesen
mit Whatsapp senden


Oliver - der Wert des Lebens Gedanken

Was ist ein Leben Wert, und was darf es kosten?
Eine ethisch sehr interessante Frage. Wie kommt man darauf, sich das zu fragen? Ist das Leben nicht das höchste Gut, das wir haben? Kann man es überhaupt in einer Summe festlegen? Was ist mehr "Wert": Ein Hund oder eine Katze? Ein junges oder ein altes Tier? Ist ein krankes Tier weniger Wert als ein gesundes oder ist es vielleicht sogar "wertlos?"

Solche Dinge habe ich mich früher nie gefragt, ich wurde sie auch nicht gefragt. Mir wurde beigebracht, dass jedes Leben kostbar, jedes Lebewesen wertvoll und jedes fühlende Wesen ein Recht auf Respekt und Achtung hat.

mehr lesen
mit Whatsapp senden

Bilbo

BilboAdoption

Hallo! Mein Name ins Bilbo. Meine Pflegemami meint ich soll mal ein wenig von mir erzählen. Nun ja, ich bin ein ca. 2 Jahre junger kastrierter Rüde und komme ursprünglich von der Insel Kreta. Über die Tierschutzorganisation Tierärztepool bin ich nun hier gelandet. Da kann ich aber von Glück reden! Auf Kreta hätte ich kaum Chancen zum Überleben gehabt, da mein rechtes Vorderbein kaputt war.

mehr lesen
mit Whatsapp senden


Hilfe im hohen Norden

Hilfe im hohen Norden Gedanken

"Passagiere nach Hamburg, bitte begeben sie sich zu Gate 22", tönt eine Stimme aus dem Lautsprecher. Ich eile die endlose Reihe der Gates entlang in Richtung von Schalter 22. Mein Puls beschleunigt sich, denn diese Mission ist eine wichtige. Vier Hunde und eine Katze müssen nach Deutschland, da ihnen nur dort medizinisch weitergeholfen werden kann. Fünf aus den Hunderten die jeden Tag von Autos, Menschen oder anderen Tieren verletzt werden. Fünf aus den Hunderten, die jeden Tag langsam an den Folgen ihrer Verletzungen sterben, als wären sie nie auf der Welt gewesen. Oder ein Leben lang mit einer schmerzhaften Einschränkung leben müssen, weil ihre Verletzungen nicht rechtzeitig versorgt wurden, wie es nötig gewesen wäre.

mehr lesen
mit Whatsapp senden

Nara

NaraAdoption

Die kleine Nara ist vor wenigen Tagen in ihrer Pflegefamilie in 24534 Neumünster in Schleswig-Holstein angekommen.

Bisher kannte sie nur ihren Zwinger im städtischen Tierheim auf Rhodos. Daher ist sie im Augenblick noch etwas überwältigt von den vielen Eindrücken und entsprechend vorsichtig und schreckhaft. Ihre Hundekumpels auf der Pflegestelle sind für sie aber gute Orientierungspunkte und sie schaut sich vieles ab. Einer Toberunde durch den Garten ist sie auch nicht abgeneigt. Ganz Hundekind, ist sie neugierig, beobachtet viel und schließt sich ihren Menschen sehr gerne an. Wenn dann noch Leckerlie im Spiel sind, ist sie Feuer und Flamme. Kuscheln und Schmusen findet sie auch ganz toll.

Typisch Junghund muss Nara natürlich noch viel lernen und die alltäglichen Dinge des Lebens kennenlernen, wie Leine Laufen, im Haus leben, Auto fahren etc.
Deswegen suchen wir für Nara einfühlsame Menschen, die ihr Schritt für Schritt alles beibringen.

mehr lesen
mit Whatsapp senden