Tagesbild - 29.06.2018

Ein Bericht von:
Dr. Melanie Stehle

Es ist Urlaubszeit. Tagtäglich treffen verzweifelte Hilferufe von Urlaubern bei allen Tierschützern auf der Ferieninsel Kreta ein, die Tiere in erbärmlichem Zustand oder untragbarer Lebenslage finden. Es ist mit trauriger Gewissheit nur die Spitze des Eisberges, die wir zu Gesicht bekommen. Die Zahl der Ungesehenen ist nur zu erahnen und spiegelt das tausendfache Leid wieder, das auf der Insel besteht. Auch wir sind oft verzweifelt und wütend auf das, was die Tiere aushalten müssen. Die Gedanken beginnen immer und immer wieder zu kreisen. Wie können wir noch mehr helfen? Aber letztendlich gibt es nur die "eine" Lösung: Wir können dem ganzen Elend nur entgegenwirken, wenn wir weiterhin daran arbeiten, Kastrationen bei Hunden und Katzen großflächig durchzuführen. Allein im Monat Juni konnten wir durch Ihre Spenden 500 Hunde und Katzen kastrieren. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer finanziellen Unterstützung, damit wir weiter für ein besseres Leben der Tiere kämpfen können.
Tagesbilder-Archiv
Ein Bericht von:
Dr. Melanie Stehle
Tierärztin


Spenden

  • Spendenkonto
    Kontoinhaber:
    Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
    Institut: Commerzbank Lübeck
    IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
    BIC: COBADEFFXXX
  • Paypal
  • Paypal-Account: paypal@archenoah-kreta.com