Tagesbild - 19.10.2018

Ein Bericht von:
Dr. Melanie Stehle

Jedes Straßentier bekommt während der aktuellen Kastrationsaktion in Tyrnavos/Griechenland seine eigene Karteikarte. Das Gesetz schreibt für jeden Straßenhund eine Tollwut-Impfung vor, das Setzen eines Microchips und die Blutuntersuchung auf Leishmaniose. Wir notieren diese Daten und ergänzen sie mit den Fakten, die zusätzlich vermerkt werden sollten. Rein rechtlich versichert jeder bei Abgabe des Tieres, dass es sich um ein Straßentier handelt. Somit behalten wir bei späteren Nachfragen einen Überblick und können belegen, was durchgeführt wurde. Manche Tiere brauchen nach der Operation eine Weiterbehandlung, weil sie beispielsweise eine Gebärmuttervereiterung hatten. Sie werden unter ?Notfall-Emergency? abgeheftet.
Tagesbilder-Archiv
Ein Bericht von:
Dr. Melanie Stehle
Tierärztin


Spenden

  • Spendenkonto
    Kontoinhaber:
    Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
    Institut: Commerzbank Lübeck
    IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
    BIC: COBADEFFXXX
  • Paypal
  • Paypal-Account: paypal@archenoah-kreta.com