Beachten sie bitte unser aktuelles Statement zur Arbeit in Rumänien vom 21.06.2016

Râmnicu Vâlcea

Dieses Projekt wird von uns derzeit nicht mehr betreut. Die Berichte vergangener Einsätze können natürlich weiterhin aufgerufen werden.
Nicht nur in allen Gassen der Stadt, vor allem auch entlang der Hauptverkehrsstraßen, an Supermärkten, Parkplätzen, Tankstellen etc. tummeln sich herrenlose Hunde in großer Zahl. Dementsprechend schlecht ist meist deren Ernährungszustand und somit auch der Allgemeinzustand.Nina Schöllhorn

Râmnicu Vâlcea ist eine mittelgroße Stadt umgeben von wunderschöner Natur im Süden von Rumänien. Leider zeichnet sich die gesamte Region durch eine erschreckende Dichte an Straßentieren aus.

Wir wurden von Michaela Frank von kids for dogs um Hilfe gebeten dort tätig zu werden, nachdem diese sich mit den Verhältnissen in der städtischen Auffangstation und im nahegelegenen privaten Tierheim vertraut gemacht hatte und mehr als offensichtlich war, wie groß der Bedarf an Kastrationen dort war.

Im Dorf Daesti, wenige km nördlich von Ramnicu Valcea entfernt, stellte uns der Bürgermeister Räumlichkeiten zur Verfügung welche wir für die erste Kastrationsaktion nutzen konnten. Eine sehr große Anzahl von Hunden und Katzen konnte dort in kurzer Zeit operiert werden, so dass das Projekt sehr erfolgreich war. Die zweite Aktion fand im städtischen Auffanglager statt, in dem wir auf furchtbare Zustände trafen. Der Großteil der Hunde war unkastriert und in schlimmem gesundheitlichen Zustand, so dass wir uns mit vielen dramatischen Notfällen konfrontiert sahen. Allgemein bräuchte dieses Auffanglager dringend kontinuierliche Unterstützung um den Hunden zu einem halbwegs erträglichen Dasein zu verhelfen. Genauso dringend bräuchte die Stadt ein strukturiertes Kastrationsprojekt um der enormen Anzahl von Hunden Herr zu werden. Leider hat sich die politische Situation sehr zu Ungunsten der Hunde entwickelt, so dass dort aktuell kein Arbeiten möglich ist.

Infos

  • Schwerpunkt: Kastrationen von Strassen- und Besitzertieren in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung
  • Projektzeitraum: seit 2015
  • Ansprechpartner: rumaenien@tieraerztepool.de

Einsatzberichte

  • 2015
  • Es ist dunkel und tief in der Nacht. Aber das stört mich schon lange nicht mehr. Hinter dem Stoppschild muss ich aufpassen, denn dort gibt es ein Schlagloch, so groß, dass die Vorderachse darin ...
    mehr lesen

Spenden

  • Spendenkonto
    Kontoinhaber:
    Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
    Institut: Commerzbank Lübeck
    IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
    BIC: COBADEFFXXX
  • Paypal
  • Paypal-Account: paypal@archenoah-kreta.com