Beachten sie bitte unser aktuelles Statement zur Arbeit in Rumänien vom 21.06.2016

Suceava

Dieses Projekt wird von uns derzeit nicht mehr betreut. Die Berichte vergangener Einsätze können natürlich weiterhin aufgerufen werden.

In Suceava, im Nordosten Rumäniens, existiert ein städtisches Tierheim, welches verantwortlich von einem lokalen Verein betrieben wird. Über 1000 Hunde fristen ihr jämmerliches Dasein unter inakzeptablen Bedingungen: Es fehlt an Hütten und Dächern, die Zwinger sind überfüllt, Beschäftigung und Ablenkung gibt es nicht. Die Tiere werden verwahrt, viele seit mehreren Jahren, mit geringer Aussicht, diesen Ort wieder lebend zu verlassen. Einige werden durch deutsche Vereine zur Adoption nach Deutschland geholt, ganz wenige finden in Rumänien neue Besitzer, für die allermeisten bleibt es eine Endstation.

In zahlreichen Einsätzen konnten wir seit 2013 zumindest tiermedizinisch einige Dinge verbessern: Die Tierärztin Daniela wurde von uns regelmäßig geschult, in der Krankenstation wurden klare Strukturen geschaffen, unzählige Hunde gingen durch die Hände unserer Tierärztin Nina Schöllhorn, wurden kastriert, behandelt und gepflegt. Den Tierärzten und Mitarbeitern wurden regelmäßig Ratschläge gegeben. Vor allem Themen wie der Umgang mit Seuchen, Hygiene und der Umgang mit phasenweise sehr großen Anzahlen an neu aufzunehmenden Hunden stellen die Mitarbeiter vor Ort vor große Probleme, so dass sie dringend Hilfestellung benötigen.

Leider ist uns dort inzwischen auf Grund der Änderung von Zuständigkeiten und einer allgemein sehr schwierigen Situation rund um das Tierheim kein Arbeiten mehr möglich.

Infos

  • Land: romania Rumänien
  • Projekt seit: 2011
  • Projektart: Tierheim
  • Hunde: über 1000
  • Schwerpunkt: Kastrationen, Ausbildung
  • Träger: ProanimalsTina
  • Ansprechpartner: rumaenien@tieraerztepool.de

Einsatzberichte

  • 2016
  • Rumänien hat es vor einigen Jahren geschafft auf Platz eins der Länder zu landen, die mit den meisten Schreckensmeldungen in Sachen Hundeelend aufwarten können. Seit dem lässt der Strom an ...
    mehr lesen

  • 2015
  • Die Lage in Suceava bleibt ungewiss. Es wird zu weiteren Verhandlungen zwischen Stadt und Tierschutzverein kommen. Doch die Fronten sind verhärtet und es scheint unmöglich alle Interessen zu ...
    mehr lesen

  • Aktuell herrschen dramatische Zustände im rumänischen Tierheim Suceava. Unüberschaubare Tierheime einer gewissen Größenordnung lehnen wir seit je her ab, aber wenn das Kind schon in den ...
    mehr lesen

  • Zum wiederholten Male fand in Zusammenarbeit von BMT und Tierärztepool eine Kastrationsaktion im städtischen Tierheim von Suceava statt. Vom 25.01.-08.02.2015 waren Tierärztin Nina Schöllhorn ...
    mehr lesen

  • 2014
  • Ein hartes Jahr liegt hinter uns allen, die in Rumänien aktiv sind, hinter allen tierfreundlichen Bürgern vor Ort, ebenso wie all den vielen Menschen, die in Deutschland, aber auch auf der ...
    mehr lesen

  • 2013
  • In Rumänien herrscht seit Anfang September Ausnahmezustand. Der Tod eines kleinen Jungen hat Bukarest und das ganze Land in Unruhe versetzt. Noch immer ist unklar, wie es tatsächlich zu diesem ...
    mehr lesen

  • Dreizehn Wochen waren wir dieses Jahr schon in Rumänien im Einsatz. Aufgeteilt auf zwei große Einsätze, war ich abwechselnd mit meinen Assistenten Christina Schomann, Jacqueline Hess und Gregor ...
    mehr lesen

  • 2012
  • Ich befinde mich wieder einmal auf dem Weg nach Rumänien. Unser bisher größter Einsatz dort liegt vor mir, 5 Wochen werde ich kastrieren und nötige Behandlungen durchführen, unterstützt von ...
    mehr lesen

Spenden

  • Spendenkonto
    Kontoinhaber:
    Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
    Institut: Commerzbank Lübeck
    IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
    BIC: COBADEFFXXX
  • Paypal
  • Paypal-Account: paypal@archenoah-kreta.com