Veria

Im November 2016 führte der Tierärztepool in Kooperation mit der "Tierinsel Umut Evi e.V." die erste Kastrationsaktion in Veria durch. Die Basisbedingungen für Kastrationsaktionen sind in dieser kleinen Stadt sehr gut:

  • der zuständige Vizebürgermeister gibt die Erlaubnis für Kastrationsaktionen und im städtischen Tierheim gibt es einen genehmigten Operationsraum
  • alle kastrierten Hunde können nach den Operationen zur Nachsorge im Tierheim verbleiben, nach einer abschließenden Kontrolle der Operationswunde werden sie wieder an ihren Ort zurückgebracht, wo sie gefangen wurden
  • im Tierheim arbeitet eine Amtstierärztin, die mit uns freundschaftlich zusammenarbeitet: sie regelt alle erforderlichen bürokratischen Angelegenheiten, die neben einer Kastration der Tiere durch das griechische Gesetz bewerkstelligt werden müssen: Durchführung eines Leishmaniose-Tests, Tollwut-Impfung und Setzen eines Mikrochips.
  • Im Tierheim angestellt ist ein Amtstierarzt, der mit uns freundschaftlich zusammenarbeitet. Er regelt alle erforderlichen bürokratischen Angelegenheiten, die neben einer Kastration der Tiere durch das griechische Gesetz bewerkstelligt werden müssen: Durchführung eines Leishmaniose-Tests, Tollwut-Impfung und Setzen eines Mikrochips.
    Der Amtstierarzt führt ebenfalls monatlich zirka 20 Kastrationen bei Straßenhunden durch. Wir möchten durch unsere Zusammenarbeit den Kollegen unterstützen und Erfahrungswerte in OP-Techniken weitergeben.
  • In Veria gibt es drei Tierschutzvereine. Sie alle wollen mit Kastrationen die Lebensbedingungen für die Tiere verbessern. Sie sind hochmotiviert, mit Einfangen und auch wieder Zurücksetzen nach der Kastration die Einsätze zu unterstützen.

Infos

  • Projektzeitraum: seit 2016
  • Schwerpunkt: Kastrationen von Straßentieren in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung
  • Ansprechpartner: griechenland@tieraerztepool.de

Bild des Tages für den 04.04.2019

Letzte Neuigkeiten

04.04.2019 Griechenland

Jeden Morgen und Abend begrüßte uns während unseres Einsatzes in Epanomi/Nordgriechenland dieses wohl genährte Rudel vor unserem Apartmenthaus. Wir erfuhren, dass die Hunde jede Nacht in für sie hergerichteten Hundekörbchen im Apartmenthaus übernachten dürfen. Fehlt einer der Hunde am Abend, gehen Hausbewohner auf die Suche nach ihnen. Sie sind nach wie vor Straßenhunde, denn dort verbringen sie ihr Leben. Aber sie werden betreut, gefüttert und wurden vor längerer Zeit kastriert. Eine der Hündinnen ist bereits 14 Jahre alt und auch um ihre tiermedizinische Betreuung kümmert sich die Hausgemeinschaft. Wir freuen uns für das freundliche Rudel!

Tagesbilder-Archiv

Einsatzberichte

  • 2019
  • Seit 2016 führen wir zusammen mit "Tierinsel Umut Evi e.V." Kastrationen in verschiedenen Gemeinden in Nordgriechenland durch. Dieses Mal führte der Einsatz uns nach Veria und Agia. Manchmal ist ...
    mehr lesen

  • 2017
  • "Verehrte Passagiere, bitte halten sie ihre Reisepässe griffbereit. Es werden bei Ankunft am Münchner Flughafen nochmals die Personalien überprüft." Gedankenverloren nehme ich die Durchsage ...
    mehr lesen

  • Ich arbeite für einen seriösen Tierschutzverein... Max war weniger seriös. Man könnte sagen, er war ziemlich verfilzt, dreckig, blutig und abgemagert. Wie jedes Schicksal, das uns erreicht, ...
    mehr lesen

  • 2016
  • Dieses Mal war alles Neu: wir waren ein neu zusammengesetztes Kastrationsteam, ein neues Helferteam, neue Einsatzorte und uns nur per Mail bekannte Tierschützer vor Ort. Bei genauer Betrachtung ...
    mehr lesen

Spenden

  • Spendenkonto
    Kontoinhaber:
    Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
    Institut: Commerzbank Lübeck
    IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
    BIC: COBADEFFXXX
  • Paypal
  • Paypal-Account: paypal@archenoah-kreta.com