Rhodos Oktober 2013 - nicht reden, handeln...

05.11.2013

Kastrationsaktion die Dritte auf Rhodos...ein Bericht von Andrea Wegner/Flying cats e.V.
Wie bereits bekannt, fand Anfang Oktober 2013 die dritte Kastrationsaktion in Zusammenarbeit mit dem Tierärztepool auf der Insel Rhodos statt. Dr. Melanie Stehle und ihre Assistentin, Marie Ferber vom Tierärztepool des Fördervereins Arche Noah Kreta e.V. legten am 06.10.2013 mit vollem Elan los. Nach sechs Tagen musste Marie allerdings zurück nach Deutschland fliegen, denn eine Prüfung ihres Tiermedizinstudiums stand an. Antonia, eine junge griechische Tierärztin, übernahm ihren Job. Eine Prämiere und ein weiterer Schritt der Zusammenarbeit. Es waren 11 harte Arbeitstage an denen von morgens ca. 9:00 Uhr bis teilweise 2:00 Uhr in der Nacht ( ja, genau… richtig gelesen ) wie immer mit vollem Einsatz von allen Beteiligten, geschuftet wurde. Wir, eine kleine Delegation aus Deutschland, durften die letzten zwei Tage live miterleben, was es bedeutet, Tierleid erst gar nicht entstehen zu lassen.

Dieses winzige Wesen hatte einen Autounfall vor den Augen eines tierlieben jungen Griechen, der mit seinem Roller zufällig dort entlang fuhr. Er brachte das schwer verletzte Wesen in seiner Jacke sofort zu Melanie. Die Kleine konnte sich nicht bewegen und stand unter Schock. Ihr Leben hing an einem mehr als dünnen Faden, aber so einfach lässt Melanie niemanden gehen.

Es war für uns eine große Freude und ein einschneidendes Erlebnis, Melanie und Antonia bei der Arbeit zu erleben.Melanie nahm oft nachts noch einen Notfall mit in ihr Appartement, welches für diese Aktionen immer von Sabrina, einer lieben Tierschutzfreundin, zur freien Verfügung gestellt wird. Fälle die man frisch operiert nicht über Nacht allein lassen konnte, hatte Melanie so immer im Auge. Eine Fürsorge, die ich unglaublich finde.Es wurde natürlich nicht nur kastriert, sondern auch etliche andere OPs durchgeführt wie; Zahnsanierungen, Tumore etc.. Ja, sogar eine Magendrehung bei einer Hündin wurde erfolgreich operiert. Das regionale Fernsehen drehte im Tierheim einen aktuellen Beitrag und so wurde auch diese Aktion inselweit bekannt gemacht.

.Am Ende von 11 Arbeitstagen waren 262 Tiere kastriert und 47 andere OPs erfolgreich durchgeführt worden. Wir sind mehr als glücklich über dieses Ergebnis und danken allen die gespendet haben und diesen Einsatz möglich machten. Die privaten Organisationen „"Rhodos Hunde"“ sowie die „vergessenen Tierseelen und Vierpfotenretter“, hatten ebenfalls für diese Aktion Spenden gesammelt und zum Erfolg beigetragen. Wir können also wieder rechnen?

Mit dieser Zahl allein ist es aber nicht getan, denn wie immer haben wir so nicht nur diesen 262 Tieren ein besseres Leben ermöglicht, sondern auch ihren (niedrig gerechnet) 1770 Welpen, die geboren worden wären, wenn wir davon ausgehen, dass ein weibliches Tier (177 waren es) 10 Welpen pro Jahr auf die Welt bringt. Melanie verliebte sich in einen ihrer Notfälle und betreut ihn mittlerweile in Deutschland weiter. Dieses winzige Wesen hatte einen Autounfall vor den Augen eines tierlieben jungen Griechen, der mit seinem Roller zufällig dort entlang fuhr. Er brachte das schwer verletzte Wesen in seiner Jacke sofort zu Melanie. Die Kleine konnte sich nicht bewegen und stand unter Schock. Ihr Leben hing an einem mehr als dünnen Faden, aber so einfach lässt Melanie niemanden gehen. Also hing das kleine Bündel am Tropf, bekam Infusionen und Medikamente und siehe da, sie war eine Kämpferin und nach vier Tagen in ihrem Körbchen im OP stand sie auf und wollte mal sehen was denn die Menschen da so machen. Von da an stand fest, sie wird es schaffen und sie darf später mit zu Melanie. Ein echtes Happy End.

Auch die Hündin mit der Magendrehung ist inzwischen in Deutschland in einer Pflegestelle und erholt sich prächtig. Danke, Melanie, Marie, Antonia für alles was ihr für die Rhodos Tiere getan habt und überhaupt die Zusammenarbeit mit dem Tierärztepool ist großartig! Wie schön, dass es Euch gibt. ;Im März planen wir erneut eine Aktion mit dem Tierärztepool. Dafür brauchen wir erneut Ihre Hilfe und Unterstützung.
Ihre Andrea Wegner

Infos




Spenden

  • Spendenkonto
    Kontoinhaber:
    Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
    Institut: Commerzbank Lübeck
    IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
    BIC: COBADEFFXXX
  • Paypal
  • Paypal-Account: paypal@archenoah-kreta.com

Weitere Einsatzberichte

Rhodos - Einsatzbericht einer Helferin November 2017

Wieder verbrachten wir einige Tage auf der Insel Rhodos, um den aktuellen Kastrationseinsatz von "Flying Cats e.V." und dem Tierärztepool zu unterstützen. Diesmal begleitete mich Eva - für sie war es der erste solche Einsatz. Danke ...


mehr lesen

VOCAL - Der Kampf für eine Tierschutzklinik auf Kreta

Lange Zeit mußten die Tierschützer in Agios Nikolaos/Kreta für die Genehmigung einer Tierschutzklinik kämpfen. Doch sie gaben nicht auf und können nun stolz die erste Tierschutzklinik auf Kreta ihr Eigen nennen. Im Januar 2013 ...


mehr lesen