Berichte

Unsere Einsatzberichte, chronologisch sortiert.

Seit über zehn Jahren sind wir als Tierschützer auf der Urlaubsinsel Kreta aktiv. In dieser Zeit hat es viele Höhen und Tiefen gegeben. Wir haben viel bewegt und dabei auch viel gelernt und wertvolle Erfahrungen gesammelt. Inzwischen kennen wir die griechische Lebensart und die Haltung der Inselbewohner gegenüber Tieren und uns Tierschützern sehr gut. Wir wissen genau, in welcher Form unser Einsatz sinnvoll ist und wo wir wirklich helfen und etwas bewegen können. Auf der Basis dieser Erfahrungen steht unsere heutige Arbeit und unser Tierschutzkonzept auf Kreta.


  • 2018
  • Slatina Mai 2018 - Reibungslos? 26.07.2018
    Alles ist wie immer. Tagelange Vorbereitungen, Packen, Transporter laden, die lange Fahrt nach Rumänien, Aufbauen und los geht es. Wie immer auch all die zahlreichen Hunde überall, nicht wenige von ihnen kennen wir bereits, über die mit Ohrmarke freuen wir uns immer noch. Wir arbeiten wieder Hand in Hand mit Carmen und Marius, den Tierschützern vor Ort. Carmen verbringt viele Stunden des Tages am Telefon, sie vergibt die Termine, Fragen ...
    mehr lesen
  • Agios Nikolaos Juni 2018 - Nicht nur eine Zahl 09.06.2018
    Wie viele Katzen kennen die meisten wohl persönlich? Mit ihren Angewohnheiten, Vorlieben und Eigenarten? Sind es die Katze einer Verwandten, Freundin, Kollegin, deren Bilder und Geschichten mit Vorliebe über eine Tasse Kaffee ausgetauscht werden. Sind es die Katzen in der Nachbarschaft, welche sich womöglich mal besser und mal schlechter mit der eigenen flauschigen Hausherrin verstehen? Vielleicht noch der Kater, der einem immer auf dem Weg ...
    mehr lesen
  • 2017
  • Rhodos - Dezember 2017 30.12.2017
    Laut atmet sie aus und unterbricht meine Gedanken. Ich hebe meinen Kopf und sehe von dem offenen Bauch vor mir auf und blicke sie an. Mit hochrotem Kopf und dem "Ich glaube das jetzt nicht"-Blick in ihren Augen schafft sie es gerade so, einen Satz loszuwerden: "Meine Güte, ich verstehe das nicht. Wo kommen die ganzen Katzen her?" Ohne eine Antwort abzuwarten, schnappt sich Christina die Spritze und verschwindet in den Vorraum, um die ...
    mehr lesen
  • Grenzgänger - Nordgriechenland November 2017 24.12.2017
    "Verehrte Passagiere, bitte halten sie ihre Reisepässe griffbereit. Es werden bei Ankunft am Münchner Flughafen nochmals die Personalien überprüft." Gedankenverloren nehme ich die Durchsage der Flugbegleiterin wahr und stelle mich in die Reihe der wartenden Fluggäste. Die Polizisten kontrollieren sorgfältig mit strenger Miene alle Reisepässe. Grund dieser Maßnahme, so sickert es zu mir durch, ist die Tatsache, dass in den letzten ...
    mehr lesen
  • Epanomi - November 2017 17.11.2017
    Wir sind zu einem Kennenlern-Kastrationseinsatz in die Nähe von Thessaloniki eingeladen worden. Wir, das sind Dr. Melanie Stehle als Chirurgin, Ines Udich als Assistenz und meine Wenigkeit. Wir sollen in den nächsten drei Tagen im Tierheim des Vereins A.C.E. Tiere in Not e.V. unter der Leitung von Hannelore Zubler und Nicole Landshut kastrieren. Wie lange ist es her, dass ich in Thessaloniki das letzte Mal ausstieg? Eine gefühlte Ewigkeit. ...
    mehr lesen
  • Rhodos - Einsatzbericht einer Helferin November 2017 13.11.2017
    Wieder verbrachten wir einige Tage auf der Insel Rhodos, um den aktuellen Kastrationseinsatz von "Flying Cats e.V." und dem Tierärztepool zu unterstützen. Diesmal begleitete mich Eva - für sie war es der erste solche Einsatz. Danke Eva, es hat mich sehr gefreut! Viele Eindrücke prasseln in den Tagen auf der Insel auf uns ein. Jedes Mal von neuem wieder. Für Körper und Geist zwar anstrengend, aber durch den große Arbeitsanfall fehlt die ...
    mehr lesen
  • Slatina Sommer 2017 11.10.2017
    Ende Juli starteten wir ein weiteres Mal nach Slatina in Südrumänien, um dort ein groß angelegtes Kastrationsprojekt durchzuführen. Mit im Gepäck hatten wir nicht nur jede Menge medizinisches Equipment, Futter und sonstiges Verbrauchsmaterial, sondern auch jede Menge Hoffnung, die schlimme Situation der Straßentiere in Slatina nachhaltig verbessern zu können. Es könnte unsere Arbeit hier betreffend ein Durchbruch werden, denn die ...
    mehr lesen
  • Heraklion - Mai 2017 27.05.2017
    Das wollte ich schon lange! Und jetzt hat es sich spontan ergeben, dass ich im Tierärztepool des Fördervereins Arche Noah e.V. "mitschwimmen" durfte. Und ich war richtig gespannt auf meine erste Live-Operation. Von Dr. Melanie Stehle habe ich die sehr abenteuerliche Anfahrt zum Tierheim in Wort und Bild geschickt bekommen, und war selbst erstaunt, als ich dort auf Anhieb ohne Umwege und Achsenbruch angekommen bin. Südlich von Heraklion hinter ...
    mehr lesen
  • Rumänien - April 2017 12.05.2017
    Es ist schon seltsam, wie man an einem Land hängen bleiben kann, welches es einem kaum schwerer machen könnte zu helfen. Immer wieder zurückzukehren, Tiefschläge in Kauf zu nehmen und gegen Windmühlen anzukämpfen. Immer wieder den Transporter voll zu laden und all diese vielen Kilometer zu bezwingen, um überhaupt erst vor Ort anzukommen. Sich immer wieder all dem Elend auszusetzen, wohl wissend, dass man oft die Augen vor dem was man ...
    mehr lesen
  • Thessaloniki - Februar 2017 24.02.2017
    Mit Thessaloniki fing für mich alles an, habe ich doch hier vor drei Jahren meine Kollegin Ines Leeuw kennengelernt und sie bei einem viertägigen Kastrationseinsatz unterstützt. Vier Tage, die damals bei mir mit Muskelkater im gesamten Körper endeten, denn das Vorbereiten der überwiegend großen Hunde in dieser Gegend ist mit diversen Kniebeugen und dem Stemmen von nicht unerheblichen Gewichten verbunden - ein "full body workout" sozusagen. ...
    mehr lesen
  • Agios Nikolaos Januar 2017 21.01.2017
    Ich freute mich darauf, wieder mit Marga zu arbeiten und für diejenigen von euch, die diese Tierärztin nicht kennen, lasst mich euch von ihr erzählen. Wenn Marga nicht als Chirurgin arbeitet, ist ihre Auffassung von Vergnügen, die sieben Meere als Crew zu besegeln. Nun, die Idee, daß jemand auf einer riesigen Weite von Wasser treibt, angetrieben nur durch ein überdimensioniertes Bettlaken, ist ein komplettes Anathema für mich. Jedwede ...
    mehr lesen
  • 2016
  • Rhodos - Einsatzbericht Herbst 2016 31.12.2016
    Jeder Einsatz beginnt lange vor dem ersten Schnitt. Wochen zuvor werden Termine gelegt, Mengen an Operationsequipment kalkuliert und bestellt, sortiert, registriert und am Ende alles wieder entsprechend der Bedürfnisse der einzelnen Projekte erneut auf den Weg geschickt. Ein ewiger Kreislauf, der mich oft für mehrere Stunden zwischen Kartonbergen verschwinden lässt. Seit einiger Zeit habe ich zwar Verstärkung, aber mein fünfjähriger Sohn ...
    mehr lesen
  • Kapverden - Herbst 2016 12.12.2016
    Praia, 24.10. - 15.11. Am 23.10. war es endlich wieder soweit, zum vierten Mal bestieg ich das Flugzeug, das mich auf die Kapverden bringen sollte. Die Wiedersehensfreude war groß, und auch Dr. Herwig Zach, der Leiter der Organisation "Bons Amigos" war für ein paar Tage in Praia, denn es gab viel zu besprechen. Schon seit einiger Zeit besteht der Plan, eine neue Klinik für die Bons Amigos zu bauen. Die Grundmauer steht bereits, doch es ...
    mehr lesen
  • Rumänien September 2016 09.12.2016
    Rumänien hat es vor einigen Jahren geschafft auf Platz eins der Länder zu landen, die mit den meisten Schreckensmeldungen in Sachen Hundeelend aufwarten können. Seit dem lässt der Strom an grauenvollen Bildern und Berichten von untragbaren Zuständen nicht nach. Die ganze Welt scheint zu wissen was vor sich geht. Es ist kein Geheimnis, dass dort eine unüberschaubar große Zahl von Hunden in städtischen Auffanglagern dahinvegetiert. Es ist ...
    mehr lesen
  • Limnos - Oktober 2016 03.12.2016
    "Hast Du Lust mitzukommen?", frage ich Marga. "Klar", sagt sie. Gut. Ziel der Reise: Limnos. Unsere Koffer werden nicht mit den typischen - Mädchen fliegen im Sommer auf eine Insel - Dingen gefüllt sein. Anstelle von Badeanzug und Cocktailkleid werden wir Skalpelle, Narkose- und Entwurmungsmittel, Nahtmaterial und ähnliches dabei haben. Es fängt an wie immer. Ein Anruf: "Bitte kommt und helft uns, unser Tierheim ist überfüllt mit Hunden, ...
    mehr lesen
  • Kreta Oktober 2016 29.11.2016
    Etwas gerädert durch den Flug und die frühe Abflugszeit steuert unser Flieger den Flughafen von Heraklion an. Die Touristen haben die Insel verlassen, die Hotelanlagen schließen und die Insel verfällt in ihre Regenerationsphase. Alle Menschen­, die vom Tourismus leben, atmen erschöpft auf und freuen sich auf die Wintermonate, um auszuspannen. Mich erwartet das Gegenteil. Ich atme ein, freue mich auf einen verlängerten Spätsommer, denn ...
    mehr lesen
  • Veria und Tyrnavos November 2016 15.11.2016
    Dieses Mal war alles Neu: wir waren ein neu zusammengesetztes Kastrationsteam, ein neues Helferteam, neue Einsatzorte und uns nur per Mail bekannte Tierschützer vor Ort. Bei genauer Betrachtung spielt dies alles jedoch nur eine Nebenrolle, denn ein wesentlicher Sachverhalt ist an jedem Einsatzort gleich, egal ob neu oder alt: die Tiere brauchen dringend Hilfe! Sie brauchen eine Hilfestellung, den Kreislauf der Fortpflanzung zugunsten derer zu ...
    mehr lesen
  • Agios Nikolaos Oktober 2016 04.11.2016
    Ich stand am Rand der Strasse und schaute auf meine Uhr: 07:25 morgens. Ich wartet darauf, dass Thomas und Melanie mich abholten. Zwei Arbeitstage mit je elf Stunden lagen in Sitia hinter uns und obwohl ich exzellent geschlafen hatte, hoffte ich insgeheim doch auf etwas ruhigere Zeiten in Ag. Nikolaos. Ich denke, Nina ist schuld an dem Ganzen: Eigentlich wollte ich nur einmal bei einem OP-Tag aushelfen, und der liegt schon fünf Jahre ...
    mehr lesen
  • Sougia - Mai 2016 13.05.2016
    Jule Rottmann kam seit vielen Jahren nach Sougia, welches an der südwestlichen Küste Kretas liegt. Sie war fasziniert von diesem wunderschönen, malerischen Ort - weit abseits der Touristenströme. Doch ihre Urlaubsfreude wurde zunehmend getrübt. Sie konnte und wollte die schlimme Situation der Katzen dort nicht länger ertragen. Abgemagerte, kranke, verletzte Tiere und das ohnmächtige Gefühl, nicht helfen zu können, da kein Tierarzt weit ...
    mehr lesen
  • Tarrafal - April 2016 20.04.2016
    Drei anstrengende Tage liegen hinter uns. Am Freitag ging es endlich wieder nach Tarrafal, im Norden der Insel Santiago. Hier haben wir im letzten Jahr schon zweimal kastriert und nun geht es darum, diese Kastrationsaktionen aufrecht zu erhalten. In Tarrafal selber laufen nur noch wenig unkastrierte Hunde herum, daher haben wir uns diesmal entschieden, im nur fünf Minuten entfernten Chao Bom zu operieren.
    mehr lesen
  • Kapverden - April 2016 14.04.2016
    Nun bin ich schon zwei Monate auf den Kapverden, und die Zeit vergeht wie im Flug. Die Kampagne auf Sal liegt weit zurück und es ist viel passiert. In Praia haben wir eine Kastrationsaktion in Achada Grande de Traz durchgeführt, einem Stadtteil in der Nähe des Flughafens. Hier haben in den letzten Jahren bereits zwei oder drei Kampagnen stattgefunden und man sollte meinen, daß der Großteil der Hunde kastriert ist. Dennoch haben wir in neun ...
    mehr lesen
  • Sal - Februar 2016 28.02.2016
    Unsere elfte Kastrationskampagne auf der Insel Sal der Kapverden hat begonnen. Wieder mit dabei sind Gilson und Alex von "Bons Amigos", die extra aus Praia auf der Hauptinsel Santiago nach Sal geflogen sind. Sie werden uns beim Einfangen der Hunde und bei der Anästhesie unterstützen werden. Auch Dr. Veronica Cabral, meine portugiesische Kollegin und Tierärztin bei den "Bons Amigos" ist wieder dabei. Wir starten diesmal im Osten der Insel ...
    mehr lesen
  • Ein bisschen wie nach Hause kommen - Kreta Februar 2016 20.02.2016
    Ein bißchen wie nach Hause kommen - so fühlt es sich an, nach langer, langer Zeit wieder auf Kreta zu sein. Es hat sich unglaublich viel verändert, seit ich das letzte Mal hier war. Und doch gibt es viele Dinge die bleiben immer gleich- und das ist schön so. Die letzten Jahre war ich fast ausschließlich in Rumänien aktiv, da das himmelschreiende, uferlose Elend dort mir keine Luft mehr liess. Gleichzeitig waren wir tierärztemäßig auf ...
    mehr lesen
  • 2015
  • Sal - Dezember 2015 11.12.2015
    Tubsy. Wer schon einmal auf Sal Urlaub gemacht hat und sich ein bisschen mit den Hunden dort auskennt, dem ist Tubsy ein Begriff. Tubsy lebt am Strand vom RIU Hotel und ist eine sehr scheue und sehr clevere Hundedame, die dreimal im Jahr Welpen bekommt, jedes Mal neun bis zehn Stück. Viele, viele Menschen haben in den letzten Jahren versucht, Tubsy einzufangen, um sie endlich kastrieren zu lassen. Es wurde versucht, ihr Vertrauen mit Futter zu ...
    mehr lesen
  • Kapverden Herbst 2015 / Teil 8 von 8 28.11.2015
    709 Operationen in 12 Tagen sind schon mal ein schönes Ergebnis. Fürs erste...! Es hätten noch ein paar mehr mehr sein können, aber wir verloren nahezu zwei Tage, weil ein Feiertag dazwischenkam, den wir nicht auf dem Zettel hatten. Die Caboverdeanos dagegen schon! Die Tierschutzarbeit in der Hauptstadt ist wichtig. Die Tierschutzarbeit auf den anderen Inseln, in anderen Dörfern und Städten aber auch. Das hat folgende Gründe:
    mehr lesen
  • Tarrafal - November 2015 25.11.2015
    Das erste Mal hörte ich im August 2015 von Sabina, das nun endlich Tierärzte nach Tarrafal kommen würden, um den Hunden zu helfen. Glauben konnte ich das nicht wirklich. Denn seit ich zwischen Tarrafal und Deutschland pendle hieß es immer wieder: nächsten oder übernächsten Monat kommen Tierärzte, um eine Kastrationsaktion zu machen. Mal sollten sie aus Amerika kommen, ein anderes Mal aus Portugal. Die Hoffnung keimte immer wieder auf, ...
    mehr lesen
  • Kapverden Herbst 2015 / Teil 7 von 8 13.11.2015
    Der Andrang der Menschen, die mit ihrem Tier zur Kastration kommen, wird deutlich geringer. Leider ist Madueno gestern mit dem Vereinsauto auf einen Stein gefahren und hat die Ölwanne beschädigt. Somit sitzen wir ein wenig "auf dem Trockenen", was zwar die von uns erträumte Tierzahl von 1000 ins Wanken bringt, wir aber ein bisschen Halbgas auch ganz gut finden, und so mehr Zeit haben, die Notfälle noch intensiver zu betreuen und immer ...
    mehr lesen
  • Kapverden Herbst 2015 / Teil 6 von 8 12.11.2015
    Die Bons Amigos-Familie Halten Sie sich, bei meiner eingangs geschilderten Begeisterung für die Angestellten, vor Augen, dass in weiten Teilen der Hauptstadt die pure Armut herrscht. Die provisorisch zusammengenagelten Häuser, die staubigen Straßen und die stinkenden Abfälle sind Lebensmittelpunkt unendlich vieler Menschen, die keine Arbeit haben und somit auch nur selten die Chance erhalten, diese Spirale zu durchbrechen. Die Kriminalität ...
    mehr lesen
  • Kapverden Herbst 2015 / Teil 5 von 8 11.11.2015
    G&G sind nun wieder beieinander. Nur nicht mehr bei uns. Gustava haben wir in letzter Sekunde eingeschläfert, ihr Zustand war nur noch Quälerei. Vielleicht haben wir ein paar Stunden zu lange damit gewartet, aber wir sind leider nur Tierärzte und keine Hellseher oder die viel beschworenen Götter in Weiß. Und klar ist leider auch, dass nach der Todesspritze nichts mehr zu korrigieren ist... Gustavo ist in der Nacht verstorben. Sein toter ...
    mehr lesen
  • Kapverden Herbst 2015 / Teil 4 von 8 10.11.2015
    G&G geht es nicht besser. Im Gegenteil. Gustava wollte uns soeben verlassen. Dank der wachsamen Augen unserer fleißigen und unersetzbaren Helfer fällt sofort auf, dass unser Sorgenkind das Atmen eingestellt hat. Und nun brennt die Luft und das Wort "schnell" hält doch Einzug in den kapverdischen Klinikbetrieb. Die Handgriffe sitzen, denn solche Sachen übt man nicht WÄHREND eines Notfalls. Wir können Gustava bei uns behalten, aber ihr ...
    mehr lesen
  • Kapverden Herbst 2015 / Teil 3 von 8 09.11.2015
    Der Andrang am ersten Tag ist unbeschreiblich. Die Menschen der Hauptstadt strömen zu der provisorischen Klinik, die Herwig in einem anderen Stadtteil, in dem bisher relativ wenig kastriert wurde, errichtet hat, als würde es kein Morgen geben. Teilweise müssen wir die Tore zudrücken, weil einfach nicht mehr Tiere in dem großen Innenhof behandelt werden können. Die Bänke, auf denen die Besitzer Platz nehmen, die sich zur Kastration ihrer ...
    mehr lesen
  • Kapverden Herbst 2015 / Teil 2 von 8 08.11.2015
    Beginnen wir aber von vorne und zwar mit dem Gepäck. Die Dimension des Equipments können Sie sich vielleicht vorstellen, nicht aber, wie das mit ein paar wenigen Fluggästen die Insel erreichen soll. Wir auch nicht! Somit wurden die Koffer bis an ihre Belastungsgrenzen gestopft. Das Handgepäck überschritt die offizielle Erlaubnis um das Fünffache, und die Fluggesellschaften antworteten auf unsere Anfrage nach kostenlosem Transport des ...
    mehr lesen
  • Kapverden Herbst 2015 / Teil 1 von 8 07.11.2015
    "Bong!" Für einen kurzen Moment hatte Juao nicht aufgepasst. Die alte Gummipelle traf ihn frontal am Kopf. Normalerweise hätte er aus dieser Flanke ein Tor geschossen, aber er hatte im Augenwinkel etwas gesehen, was ihn ablenkte. Gustavo, der Hund, den er schon seit einiger Zeit heimlich mit Futterresten versorgte, denn seine Eltern wollten kein Tier im Haus, hatte offensichtlich auch nicht aufgepasst. Ein Auto erfasste seinen vierbeinigen ...
    mehr lesen
  • Rhodos - Interview mit Andrea Wegner 06.10.2015
    Antonia Chazidiakou, Tierärztin vom Tierärztepool und auf Rhodos beheimatet, hat im Oktober 2015 eine Kastrationsaktion auf "ihrer" Insel für den Verein "flying cats e.V." unter der Leitung von Andrea Wegner durchgeführt. Dabei konnten 581 Tiere operiert werden. Unser Interview entstand in dieser Zeit. Andrea, seit wann arbeitet Flying Cats e.V. auf Rhodos? Wir sind seit ca. sechs Jahren aktiv. Wie waren die Anfänge? Eigentlich hatte ich ...
    mehr lesen
  • Es ist dunkel und tief in der Nacht - Rumänien August 2015 04.09.2015
    Es ist dunkel und tief in der Nacht. Aber das stört mich schon lange nicht mehr. Hinter dem Stoppschild muss ich aufpassen, denn dort gibt es ein Schlagloch, so groß, dass die Vorderachse darin verschwinden könnte. Auch die Kurve hinter dem nächsten Ortschild zieht sich gefährlich zu. Ich kenne Rumänien inzwischen wie meine Westentasche. Orte wie Miercurea Ciuc oder Sighisoara, die für Sie wahrscheinlich unaussprechlich sind, kenne ich ...
    mehr lesen
  • Enez Mai 2015 15.08.2015
    Gedankenverloren blicke ich aus dem Fenster und beobachte die vorbeirauschenden Felder. Die Ähren des Weizens bewegen sich sanft im Wind und recken sich in sattem, saftigem Grün der Sonne entgegen. Immer wieder sehen wir in der Ferne Kuhherden mit Kälbern, in welchen die Jungtiere friedlich neben ihren Mutterkühen in gemütlichem Gang wie Nomaden über die Wiesen ziehen. Weit und breit keinen Zaun, der das Leben dieser Tiere eingrenzt. Die ...
    mehr lesen
  • Slatina Juli 2015 02.08.2015
    Südrumänien zeichnet sich durch eine besonders hohe Dichte an Straßenhunden aus. Dies liegt hauptsächlich an den wesentlich wärmen Temperaturen als im Norden des Landes. Jeder der sich hier zum ersten Mal entlang der Hauptverkehrswege bewegt, ist schockiert über die große Anzahl überfahrener Hunde, die man auf der gesamten Strecke am Straßenrand findet. An allen Parkbuchten, Tankstellen und Grillstellen entlang der Straßen sind Rudel ...
    mehr lesen
  • Agios Nikolaos Juli 2015 - aus der Sicht der Helferin 25.07.2015
    Während meiner Ausbildungszeit zur Tiermedizinischen Fachangestellten in Deutschland bin ich schon oft Tieren, insbesondere Hunden, begegnet, welche irgendwo im Ausland auf der Straße gelebt haben und von Tierschützern nach Deutschland gebracht und dort vermittelt wurden. Oftmals sah ich mich selbst mit der Frage konfrontiert, ob der Weg die Hunde dort aus dem Elend zu reißen und hier in eine fürsorgliche, aber oft auch überforderte ...
    mehr lesen
  • Suceava Juni 2015 22.06.2015
    Die Lage in Suceava bleibt ungewiss. Es wird zu weiteren Verhandlungen zwischen Stadt und Tierschutzverein kommen. Doch die Fronten sind verhärtet und es scheint unmöglich alle Interessen zu vereinen. Zwischen den Fronten stehen die unschuldigen Hunde, die ohne es zu ahnen ein wichtiges politisches Streitthema sind. Während die Obersten in endlosen Diskussionen aufgehen, kämpfen diejenigen um die es geht ums Überleben, sie kämpfen gegen ...
    mehr lesen
  • Agios Nikolaos Juni 2015 - aus der Sicht des Fotografen 08.06.2015
    Ich hasse es, wehrlose Tiere leiden zu sehen. Deshalb zögerte ich auch, als VOCAL, eine Katzenschutzgruppe, für die ich mich ehrenamtlich engagiere, mich fragte, ob ich Tierärzte während Operationen im Zuge einer Kastrationsaktion fotografieren würde, insbesondere, da man mir sagte, dass dies auch die Extraktion von Zähnen, das Entfernen von Augen oder auch die Amputation von Gliedmaßen bedeuten würde. Ich bin nur ein Amateurfotograf, ...
    mehr lesen
  • Kretareise - April 2015 20.04.2015
    21.03.2015 Berlin, Drehbeginn Geschätzte 150 Mal durfte ich in den letzten Jahren Kreta besuchen. Noch nie fühlte sich eine Reise so leicht, so unbeschwert, so willkommen an, wie in diesem März 2015. All die Jahre hatten wir immer damit zu tun, den Tierschutz überhaupt erst einmal in die Köpfe der Griechen zu implizieren. Bei meiner letzten Reise schien das wie durch ein Wunder längst geschehen und die Hauptarbeit, die vor uns lag, ...
    mehr lesen
  • Rumänien März 2015 28.03.2015
    Miercurea Ciuc, Sighisoara und Targu Mures waren die Ziele unserer Reise nach Rumänien im März. Begleitet wurde ich dieses Mal von Marie Ferber, Tiermedizinstudentin im 7. Semester. In Miercurea Ciuc stand dieses Mal neben der Kastration von Privattieren und neuen Hunden im Tierheim vor allem auch auf dem Plan, die Langzeitinsassen des Tierheimes zu untersuchen und wenn nötig zu behandeln. Teilweise kein leichtes Unterfangen, denn gerade ...
    mehr lesen
  • VOCAL - Jahresbericht 2014 15.03.2015
    2014 war für VOCAL mit der Eröffnung unserer Kastrationsklinik für Straßentiere in Agios Nikolaos im Nordosten Kretas ein sehr wichtiges Jahr. Wir haben viele Jahre auf dieses Ziel hin gearbeitet, und ich möchte diese Gelegenheit nutzen, all den Organisationen und Privatpersonen zu danken, die uns dabei geholfen haben, diese Klinik ins Leben zu rufen. Unser Dank gilt auch den Privatpersonen vorort, die dabei geholfen haben, die ...
    mehr lesen
  • Suceava Februar 2015 04.03.2015
    Zum wiederholten Male fand in Zusammenarbeit von BMT und Tierärztepool eine Kastrationsaktion im städtischen Tierheim von Suceava statt. Vom 25.01.-08.02.2015 waren Tierärztin Nina Schöllhorn und Helferin Christina Schomann vor Ort. Es wurden in diesem Zeitraum 290 Tiere kastriert (143 Hündinnen, 58 Rüden, 66 Katzen, 23 Kater) sowie 61 andere dringend notwendige Operationen an Tierheimtieren durchgeführt, wie Amputationen, ...
    mehr lesen
  • Agios Nikolaos Februar 2015 20.02.2015
    11.2.2015, 06:30: Der Wecker klingelt. Ich öffne meine Augen und blicke in eine weisse Landschaft. Schnee auf Kreta - ein seltenes Schauspiel. Im Autopiloten-Modus mache ich mich fertig, packe meine sieben Sachen und steige zu Ines in's Auto. Unser Einsatz beginnt. Nach zwei Stunden Fahrt, in der sich Gespräche über Tierschutz, medizinische Probleme, Ernährung und Sprachkurse abwechseln, erreichen wir schliesslich die Kastrationsklinik von ...
    mehr lesen
  • Sal Januar 2015 14.02.2015
    Nervös? Ich? Nie!Zumindest tat ich so, als ich am 20.01.2015 morgens um 6:00 Uhr das Flugzeug nach Sal bestieg. Den Großteil des Gepäcks hatte ich schon am Vorabend aufgegeben, damit wir im Falle eventueller Beanstandungen nicht zu viel Zeit verlieren würden. So trugen meine Assistentin Sabrina Klüßendorf - bereits Sal-erfahren und lange schon beim Tierärztepool dabei, ohne sie wäre meine Nervosität noch wesentlich größer gewesen - ...
    mehr lesen
  • Thessaloniki Februar 2015 06.02.2015
    Als ich am Hafen in Heraklion auf Ines wartete, um die Fähre nach Pireus zu nehmen, hatte sich seit unserem letzten Treffen nichts geändert. Es regnete immer noch! Schließlich traf ich Ines und zu meiner großen Überraschung war ein riesiger Anhänger an das Auto angekoppelt. Sie begrüßte mich mit den Worten, dass sie absolut nicht in der Lage sei, mit dem Hänger rückwärts zu fahren oder zu drehen. Aber zum Glück ist Ines ...
    mehr lesen
  • Agios Nikolaos Januar 2015 18.01.2015
    Vorwort von Ines LeeuwAuf unseren Kastrationsaktionen begleitet uns mittlerweile immer eine von uns angelernte Op-Schwester. Es ist schön, wenn man sich ohne Worte auf einander verlassen kann und man mit jemandem arbeitet, dessen Herz genauso schlägt, wie das eigene. Seit nunmehr 2 Jahren habe ich Ray von meiner Kollegin Nina geerbt. Ray ist mittlerweile fast 65 Jahre alt und hat vor 48 Jahren in England als Tierarzthelfer gearbeitet. Nina hat ...
    mehr lesen
  • 2014
  • Xanthi - November 2014 01.12.2014
    Am 6. Dezember 2014 endete die 2. große Kastrationsaktion in Xanthi mit 603 Operationen. Es wurden in 13 Tagen 280 Hündinnen, 118 Rüden, 98 Katzen, 40 Kater und insgesamt 65 andere Operationen durchgeführt. Dies sind durchschnittlich 46 Operationen, die täglich absolviert wurden. Zahlen, die schwer einzuschätzen sind. Zahlen, die wie ein Windstoß auftauchen und im gleichen Moment wieder aus dem Gedächtnis verschwinden. Zahlen, die keine ...
    mehr lesen
  • Thessaloniki - Herbst 2014 20.11.2014
    Wir folgen einem Ruf, der uns in den Norden Griechenlands führt. Die Bürgermeister kleinerer Gemeinden wollen fortschrittlich sein. Sie sind interessiert an alternativen Methoden zur Reduktion der Streunerzahl und wollen Kastrationsaktionen unterstützen, die langfristig und nachhaltig eine Wirkung zeigen. Mittlerweile verwöhnt von Kreta, sind wir doch erstaunt bis schockiert, wie viele große Straßenhunde sich in der Stadt um die ...
    mehr lesen
  • Peloponnes - Oktober 2014 01.11.2014
    Unsere Aufgabe auf dem Peloponnes war die gleiche wie immer: So vielen Tieren wie möglich zu helfen. Wir hatten nur 5 Tage, also war keine Zeit zu verlieren. Melanie kam vom Flughafen, ich kam von der Busstation. Wir trafen uns an dem Ort, der die nächsten Tage unser Zuhause sein würde. Nach 5 Stunden Schlaf fuhren wir zu einem wirklich hübschen kleinen Haus inmitten von Olivenbaumfeldern, um dort unser Projekt zu starten. Wir packten unsere ...
    mehr lesen
  • Rhodos - Oktober 2014 25.10.2014
    Schon zum 4. Mal sind wir von dem Bürgermeister von Rhodos zu einer Kastrationsaktion im hiesigen Tierheim eingeladen worden. Rhodos hat damit die absolute Vorreiterpositon inne. Sie waren die ersten, weit vor allen anderen, die unsere Hilfe angenommen und die Notwendigkeit von Kastrationsaktionen erkannt haben. Marga, Tamara und ich machen uns auf den Weg. Für Marga wird das hier die Feuertaufe. Nach monatelanger Ausbildung steht sie mir mit ...
    mehr lesen
  • Rumänien - Herbst 2014 15.10.2014
    Ein hartes Jahr liegt hinter uns allen, die in Rumänien aktiv sind, hinter allen tierfreundlichen Bürgern vor Ort, ebenso wie all den vielen Menschen, die in Deutschland, aber auch auf der ganzen Welt die dramatischen Vorkommnisse verfolgt und mitgelitten haben. Der 2. September 2013. Ein Tag, der alles verändern sollte. Ein Tag, der alles noch viel, viel schlimmer machte, als es ohnehin schon war. Ein Tag von dem man wünschte, es hätte ihn ...
    mehr lesen
  • VOCAL - Der Kampf für eine Tierschutzklinik auf Kreta 24.06.2014
    Lange Zeit mußten die Tierschützer in Agios Nikolaos/Kreta für die Genehmigung einer Tierschutzklinik kämpfen. Doch sie gaben nicht auf und können nun stolz die erste Tierschutzklinik auf Kreta ihr Eigen nennen. Im Januar 2013 schickten wir einen Brief an den Bürgermeister, in dem wir unsere Arbeit als Tierschutzgruppe beschrieben und ihn um einen Termin baten, um mit ihm die Notwendigkeit einer Klinik für streunende Tiere zu diskutieren. ...
    mehr lesen
  • Xanthi - Juni 2014 Tagebuch und Emotionen eines Einsatzes 01.06.2014
    Tag 1: Ganz aufgeregt steige ich ins Auto, das uns nach Xanthi bringen wird. Ich lernte Melanie während eines Projekts auf meiner Heimatinsel Rhodos kennen. Damit fing alles an. Nachdem wir festgestellt hatten, wie schnell sich die Zahl der Streuner durch Kastrationskampagnen auf Rhodos verringern ließ, war es nicht schwer für mich, ähnliche Aktionen zu unterstützen. Daher war die Chance, Melanie erneut während eines Projekts zu begleiten, ...
    mehr lesen
  • Xanthi - Juni 2014 01.06.2014
    Es begann wie immer: "Bitte helfen Sie uns, wir sind verzweifelt. In der nordgriechischen Stadt Xanthi und der Umgebung leben schätzungsweise 6000 Straßenhunde, deren Zukunft mehr als ungewiss ist, wenn wir nicht so schnell wie möglich mit Kastrationen gegensteuern." Dies waren die Worte von Sofia Becic, der ersten Vorsitzenden des Vereines „griechische Fellnasen e.V.“ als sie Anfang des Jahres Kontakt zu uns aufnahm. Diese Anfrage war ...
    mehr lesen
  • Thessaloniki - März 2014 24.03.2014
    Schon seit meinem Studienabschluss im Jahre 2005 verfolge ich die Aktionen des Fördervereins Arche Noah Kreta e.V.. Teilweise aus erster Hand durch Freunde und Kollegen, die für die Arche gearbeitet haben, teils durch Berichte im Internet. Immer schon wäre ich gerne nach Kreta geflogen um auch dort zu arbeiten und zu helfen, doch bin ich nach dem Studium mehr auf die „Pferdeschiene“ geraten und dort auch lange Zeit geblieben. In den ...
    mehr lesen
  • Sal - Februar 2014 01.03.2014
    Im Januar und Februar 2014 haben wir vom Tierärztepool in Zusammenarbeit mit TASSO und unserer treuen, privaten Spenderin Monika zwei weitere Kastrationskampagnen auf der kleinen Insel Sal, der kleinsten der neun kapverdischen Inseln, durchgeführt. In insgesamt acht Einsätzen haben dort Teams von Tierärzten und Helfern nun schon über 3.200 und damit ca. 85% der auf der Insel lebenden Hunde und Katzen kostenlos kastriert sowie unzählige ...
    mehr lesen
  • 2013
  • Rumänien - Herbst 2013 15.11.2013
    In Rumänien herrscht seit Anfang September Ausnahmezustand. Der Tod eines kleinen Jungen hat Bukarest und das ganze Land in Unruhe versetzt. Noch immer ist unklar, wie es tatsächlich zu diesem Unglück kommen konnte. Die leidtragenden sind die Hunde, denen die Schuld angehängt wurde. ;Eine Hetzkampagne von unglaublichem Ausmaß wurde von den Medien ausgelöst und immer wieder neu geschürt. Hunde als wilde Bestien, die nichts anderes im Sinn ...
    mehr lesen
  • Rhodos Oktober 2013 - nicht reden, handeln... 05.11.2013
    Kastrationsaktion die Dritte auf Rhodos...ein Bericht von Andrea Wegner/Flying cats e.V.Wie bereits bekannt, fand Anfang Oktober 2013 die dritte Kastrationsaktion in Zusammenarbeit mit dem Tierärztepool auf der Insel Rhodos statt. Dr. Melanie Stehle und ihre Assistentin, Marie Ferber vom Tierärztepool des Fördervereins Arche Noah Kreta e.V. legten am 06.10.2013 mit vollem Elan los. Nach sechs Tagen musste Marie allerdings zurück nach ...
    mehr lesen
  • Rumänien - Sommer 2013 14.07.2013
    Dreizehn Wochen waren wir dieses Jahr schon in Rumänien im Einsatz. Aufgeteilt auf zwei große Einsätze, war ich abwechselnd mit meinen Assistenten Christina Schomann, Jacqueline Hess und Gregor Uhl unterwegs.Dies ist eine lange Zeit. Zu Beginn unserer Arbeit in Rumänien nahm ein Einsatz in der Regel 1-2 Wochen in Anspruch. Inzwischen bin ich mindestens 6 Wochen am Stück vor Ort. Zum einen kommen mehr und mehr neue Städte hinzu, die mit in ...
    mehr lesen
  • Sal - März 2013 20.03.2013
    Bereits das sechste Mal waren wir auf Sal aktiv. In einem kurzweiligen Video wurde der Einsatz dokumentiert. Mehr Info gibt's unter dem Film!
    mehr lesen
  • Rhodos - Zwei Engel für Rhodos 14.03.2013
    Zwei Engel für Rhodos - So werden sie mittlerweile auf der Insel genannt. Gemeint sind Ines Leeuw, die Tierärztin vom Tierärztepools des Fördervereins Arche Noah Kreta e.V., die schon im August letzten Jahres sehr erfolgreich auf Rhodos kastriert hat und ihre Assistentin Christina Schomann. Jetzt, ein halbes Jahr später, haben wir wieder die finanziellen Mittel, dank vieler Unterstützer unserer Arbeit, zusammenbringen können. Mit der ...
    mehr lesen
  • Rhodos - Das Tierheim auf Rhodos. Sauber, aber leider überfüllt 14.03.2013
    Rhodos ist die Hauptinsel der griechischen Inselgruppe Dodekanes in der Ost-Ägäis, östlich ;von Kreta. Auf der 1.401 km² großen Insel leben ungefähr 125.000 Einwohner, davon etwa die Hälfte in der Stadt Rhodos, Hauptort und touristisches Zentrum im Norden der Insel. Zum zweiten Mal wurden wir in das staatliche Tierheim auf Rhodos zu einer Kastrationsaktion eingeladen. Hauptsächlich sollten wir Straßenkatzen und – hunde kastrieren. ...
    mehr lesen
  • 2012
  • Rumänien September- Oktober 2012 06.12.2012
    Ich befinde mich wieder einmal auf dem Weg nach Rumänien. Unser bisher größter Einsatz dort liegt vor mir, 5 Wochen werde ich kastrieren und nötige Behandlungen durchführen, unterstützt von weiteren Tierärzten und Helfern. Ich fahre diesmal die Strecke alleine, das heißt nur begleitet von meinen beiden Hunden. Viel Zeit also, sich Gedanken zu machen. Über ein Land, dessen Tiere und Menschen und dessen große Probleme. Ein wunderschönes ...
    mehr lesen
  • Rumänien - Bals 2012 19.09.2012
    Balş - diese kleine Stadt im Süden Rumäniens ist Tierschützern seit Jahren ein Begriff, denn bereits das sechste Mal fand dort eine Kastrationsaktion für Straßen- und Besitzertiere statt. Das besondere an diesem Ort: die Bevölkerung lebt mit ihren Strassentieren, es existiert kein Tierheim wie in vielen anderen rumänischen Städten und die Stadtverwaltung hat grosses Interesse an einem vernünftigen Management der Hundepopulation.
    mehr lesen
  • Griechenland schreibt Geschichte -– Tierschutzgeschichte! 01.05.2012
    Da liegt das Land unter uns. Die Geburtsstätte der großen Philosophen, der Dichter und Denker, Mathematiker und Astrologen - und der Demokratie. Das Wort Demokratie bedeutet „Herrschaft des Volkes“. Das Volk hatte einst die Macht und die Mitbestimmung. Staubige Erde ist von der einstigen, optimistisch stimmenden Definition übrig geblieben. Das Volk fühlt sich von der Politik von heute verraten und rebelliert mit einem zwanghaft ...
    mehr lesen
  • Rumänien April 2012 03.04.2012
    Die Vorbereitungen zum diesmaligen Kastrationseinsatz waren etwas aufwändiger als gewöhnlich: denn dank des Engagements meiner Nachbarin Doris wird während unserer Zeit in Rumänien ein großer Hilfstransport stattfinden. Schon seit Wochen trafen täglich große Mengen an Futter, Hundezubehör, Decken, Handtüchern, aber auch an warmer Kleidung für die Arbeiter bei uns ein und Doris war viele Tage mit Sortieren und Packen beschäftigt. Die ...
    mehr lesen
  • Sal - das größte Tierheim der Welt - 2012 09.01.2012
    Liebe Tierfreunde! Seit 2009 gehört die Insel Sal neben Santiago, zwei im Atlantik gelegenen und zu den Kapverden gehörenden Inseln mit zu den Projekten des Tierärztepools. Seit dieser Zeit wurden in vier Einsätzen mit insgesamt 42 Tagen 1804 Operationen durchgeführt, davon 1588 Kastrationen. Sie werden es längst erraten haben, aber die Ankündigung auf unserem Flyer "SAL – das größte Tierheim der Welt" beschreibt einen anderen Weg, ...
    mehr lesen
  • 2011
  • Rumänien - Oktober 2011 01.10.2011
    Die regelmäßigen Kastrationseinsätze in Rumänien sind inzwischen zum festen Bestandteil unserer praktischen Tierschutzarbeit geworden. Da uns gerade bei diesen Einsätzen besonders viel abverlangt wird, bin ich sehr erleichtert, dass sich dieses Mal Carina Bercht bereiterklärt hat, mich zu begleiten. Sie steht uns Tierärzten des Tierärztepools seit langen Jahren zur Seite und ist wirklich sturmerprobt. Inzwischen ist sie aus unserem Team ...
    mehr lesen
  • Rumänien - April 2011 01.04.2011
    ein Bericht von von Constanze Haag (Freundeskreis Bruno Pet e.V.) "Welche Werte verbinden wir mit Tierschutzarbeit?" - diese Frage diskutierten wir bei einem Treffen mit Tierschutzkollegen. Alle Anwesenden arbeiten bereits seit vielen Jahren in diesem Bereich. Wir alle stellen im Gespräch fest, dass sich im Laufe der Zeit und mit jeder neuen Erfahrung unsere Ansprüche an Tierschutzarbeit gewandelt haben. Je länger ich mit der Not und dem ...
    mehr lesen
  • Sal - Januar 2011 01.01.2011
    Die Faszination über den Flug der Grau-, Saat-, oder Blässgänse in der Winterzeit lockt mich mit meiner Kamera hinaus in die kalten Temperaturen.Die Flugformationen dieser Tiere, mit ihrer typischen "1" am Himmel, ihre unverkennbaren Rufe, das gleichmäßige Schlagen ihrer Flügel, welches an Ausdauer und Kraft nicht zu erschöpfen zu sein scheint, ist für mich an heimischen Naturschauspielen kaum zu überbieten.Zusammen mit einem ...
    mehr lesen
  • 2010
  • Kapverden 2010 - Für Dich Henriette 02.06.2010
    Update: Juli 2012: Ein Brief von Susanne Augusta, Henriettes Tochter, finden Sie am Ende dieses Artikels. Acht mal werden wir das Verkehrsmittel wechseln. Einhundert Kilo lebensnotwendiges Equipment müssen wir irgendwie transportieren und in die Flugzeuge hineinbekommen, wissentlich, dass nur 20 kg pro Person erlaubt sind. Die Sprühflaschen mit Adhäsivkleber und Aluspray zur Wundabdeckung sind beim Flughafensicherheitspersonal eh immer ein ...
    mehr lesen
  • 2009
  • Rumänien September 2009 04.09.2009
    Ich sitze in einem typischen Dacia und rolle über Rumäniens inzwischen gar nicht mehr so holprigen Straßen. Drei Stunden wird die Fahrt vom Flughafen nach Balş dauern. Meine Augen haften am Straßenrand, denn dort sind sie wieder: Rumäniens zahllose Straßenhunde. Auf der ständigen Suche nach Fressbarem laufen viele an den stark befahrenen Straßen entlang, leider oft mit verhängnisvollen Folgen. Ich kann nicht mehr mitzählen, an wie ...
    mehr lesen
  • Rumänien - Juni 2009 01.06.2009
    Rumänien. So heißt also das Ziel meines ersten Einsatzes, auf den ich den Tierärztepool von Anfang bis Ende begleiten soll. Bis jetzt habe ich Ines Leeuw und Thomas Busch schon zweimal auf einem Einsatz unterstützt, allerdings jeweils nur für einige Tage. Ich sehe Rumänien mit gemischten Gefühlen entgegen. Bereits vor sechs Jahren war ich in Sachen Tierschutz dort und habe nur unschöne Erinnerungen. Alles war grau, kalt und über allem ...
    mehr lesen
  • Rumänien Brasov 2009 13.01.2009
    Das tief verschneite Tierheim in Brasov erwartet unseren Besuch, denn die dort angestellten Tierärzte kommen mit den Kastrationen nicht nach. So ganz verstehen wir und der Vorstand des Bmt (Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.) dies nicht, denn erstens sind dort zwei Tierärzte angestellt und zweitens waren wir doch bereits vor einem Jahr hier und haben alle Tiere kastriert. Aber man erklärt uns, dass aus der Tötungsanstalt, nicht weit ...
    mehr lesen
  • 2008
  • Rumänien - Miercurea Ciuc 2008 09.04.2008
    Eine in Tierschutzkreisen sehr bekannte Dame sagte einst: „Wenn die Gefühle und das Mitleid für die Tiere abhanden kommen, hat man im Tierschutz nichts mehr zu suchen.“ Sicherlich beinhaltet dieses Zitat einen wahren Kern, denn wer ohne Gefühle und ohne Mitleid lebt, der ist generell ein armer Mensch. Aber es gibt im Tierschutz eine farbenfrohe Palette von der Auslebung und der Umsetzung eben dieser Gefühle und dem Mitleid.Gerne führe ...
    mehr lesen
  • 2006
  • Kapverden November 2006 10.11.2006
    Ein Bericht von Dr. Herwig Zach Mit acht Stunden Verspätung komme ich um drei Uhr Früh in Praia an. Obwohl Dona Francisca, die mich seit Jahren kennt, ein Zimmer im Hotel „Sol Atlantico“ („Atlantische Sonne“, - welch ein Name!) reserviert hat, ist keines frei. Erst als der erste Gast um fünf Uhr das Hotel verlässt - vermutlich um seinen Flug auf die Nachbarinsel Fogo zu erreichen - kann ich mich kurz hinlegen.Seit mittlerweile fast ...
    mehr lesen
  • 2005
  • Kapverden - August 2005 01.08.2005
    Während die Stars dieser Welt mit ihren Live-Aid Konzerten versuchen, auf die Not in der dritten Welt aufmerksam zu machen, packen wir die Koffer und vor allem das Equipment, um auf den, von der übrigen Welt - so hat es fast den Anschein - vergessenen Kapverdischen Inseln, westlich von Afrika, sowohl Straßentieren, aber auch den Menschen das zu geben, was Nena eben noch inhaltslos durch die Sender schickte: " ... Wunder geschehen ..." Wir, ...
    mehr lesen