Mogli 11.08.2016 New Life Resort

Ein Bericht von:
Dr. Melanie Stehle
Tierärztin

Viele unserer Schützlinge leiden an langwierigen Erkrankungen. Sie brauchen viele Wochen, um wieder vollständig gesund zu werden. Mogli beispielsweise wurde von Tierschützern mit einer Rückenverletzung auf der Straße gefunden.
Ohne die Möglichkeit einer stationären Unterbringung hätte der kleine Kater keine Chance zu überleben. Im New Life Resort kann er seine Verletzungen auszukurieren. In den zwei Wochen, in denen er bereits bei uns wohnt, hat sich sein Zustand schon verbessert. Er kann wieder auf seine Hinterbeine stehen. Dennoch wird er noch viele Wochen Zeit benötigen, bis er vollständig gesund ist. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten, wie es dem kleinen Mogli geht.


mehr Tierschutzgeschichten

unsere Einsatzberichte

Spenden
Ein Bericht von:
Dr. Melanie Stehle
Tierärztin


Spenden

  • Spendenkonto
    Kontoinhaber:
    Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
    Institut: Commerzbank Lübeck
    IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
    BIC: COBADEFFXXX
  • Paypal
  • Paypal-Account: paypal@archenoah-kreta.com

Weitere Geschichten

Klein. Unsichtbar. Tödlich.

Sie sind klein. Und unsichtbar. Sie verstecken sich und werden weitergereicht, ohne dass es jemand mitbekommt. Sie war auch klein. Und süß. Zuckersüß. War... Beide fanden zueinander. Eine lebensbedrohliche Gefahr schlich sich in ...


mehr lesen

Silvester

“Krankhaftes sammeln und halten von Tieren auf engem Raum, ohne die Mindestanforderungen an Nahrung, Hygiene oder tierärztlicher Versorgung gewährleisten zu können“ - das ist die Definition von animal hoarding, Tierhortung. ...


mehr lesen