Unterwegs 29.07.2018 Gedanken

Ein Bericht von:
Gregor Uhl

Das Auto ist gepackt, alles ist sicher verstaut, an alles wurde gedacht. Wir brechen mal wieder nach Rumänien auf. Eine beispiellose Hitzewelle hat Mitteleuropa seit Wochen im Griff.

Kühlbox, kalte Getränke, Klimaanlage - so lässt sich die lange Anreise aushalten. Etliche Staus zehren an unseren Nerven, die lange Fahrt steckt uns in den Gliedern. Die Stimmung ist angespannt, als wir vor der rumänischen Grenze wieder fast zwei Stunden im Stau stehen.

Jeder muss ein bisschen mehr machen. Ein bisschen mehr auf sein Umfeld einwirken, ein bisschen vegetarischer leben, ein bisschen veganer werden und uns alle ein bisschen mehr Mühe geben. Und vielleicht wird die Welt für die ausgebeuteten Tiere irgendwann auch ein bisschen besser. Ein bisschen nur.Gregor Uhl

Da fällt mein Blick aus dem Fenster auf den LKW neben uns. Dänisches Kennzeichen, und hinter den Gittern sehe ich Schweine. Keine Klimaanlage, keine Kühlbox, keine kalten Getränke. Dafür mörderische Hitze von über 30 Grad, kein Wasser und all das eingezwängt in der Enge eines Transportfahrzeugs, welches sie in den Tod bringt.

Was haben Sie getan, um dieser Qual ausgesetzt zu werden? Und wie können wir uns über eine Verzögerung von zwei Stunden beschweren, gar zu einem normalen Alltag übergehen, wo wir doch wissen, dass das tausendfach jeden Tag passiert? Müssen wir mehr tun, mehr als nur vegetarisch, vegan zu leben?

Ja, müssen wir. Jeder muss ein bisschen mehr machen. Ein bisschen mehr auf sein Umfeld einwirken, ein bisschen vegetarischer leben, ein bisschen veganer werden und uns alle ein bisschen mehr Mühe geben. Und vielleicht wird die Welt für die ausgebeuteten Tiere irgendwann auch ein bisschen besser. Ein bisschen nur.

Macht mit, findet Euer bisschen. Es ist gar nicht schwer!


mehr Tierschutzgeschichten

unsere Einsatzberichte

Spenden
Ein Bericht von:
Gregor Uhl

Spenden

  • Spendenkonto
    Kontoinhaber:
    Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
    Institut: Commerzbank Lübeck
    IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
    BIC: COBADEFFXXX
  • Paypal
  • Paypal-Account: paypal@archenoah-kreta.com

Weitere Geschichten

Futter - Dankeschön Juli 2019

Endlich wieder Futter! Uns erreicht der Anruf 4 Tage vor Ankunft des LKWs. Georgos, der Fahrer, hat bereits geladen und ist unterwegs zur Fähre. Es ist wie immer eine Mischung aus Freude und Panik, die Organisation unter diesen Umständen ...


mehr lesen

Futterlieferung Juni 2019

Unser Lager im NLR war leer. Deshalb passte eine Spende von 18 Tonnen Dosenfutter wunderbar. Zuvor hatten wir die Garage (das Lager) um- und aufgeräumt, damit mehrere Paletten ordentlich aufgestellt werden konnten. Es ist nicht leicht, ...


mehr lesen