Skip to main content

Ergebnisse

207 Treffer:
11. Von Tieren und Menschen - Pferdeprojekt Rumänien 2019  
Es ist wieder soweit, wir fahren aufgeregt und etwas angespannt los nach Rumänien!
Und das, obwohl in den letzten Wochen all unsere Pläne über den Haufen geworfen worden waren. Unsere Ansprechpartnerin und Übersetzerin in Cernavoda (dort waren wir 2018 im Einsatz) war überraschenderweise (und leider ohne Nachfolgerin) im Mutterschutz und folglich konnten wir keinen zweiten Einsatz mit „Save the Dogs“ vor Ort durchführen.
Unser geplantes Einsatzfahrzeug wurde kurzfristig nach…
 
12. 02.12.2019 - Adventskalender: Gretelchen  
Taub, blind und ganz allein wurde das kleine Katzenbaby in einer Mülltonne auf Sal, Kapverden, gefunden. So früh von der Mutter getrennt standen ihre Überlebenschancen schlecht. Doch wie hätten wir ihr Milch, Wärme und Pflege verwehren können?
Heute ist Gretelchen nicht nur topfit und plüschig, sondern wurde auch von einer Familie adoptiert und kann ihr junges Katzenleben in vollen Zügen genießen.

Auf dass wir nie aufgeben, Tieren eine echte Chance zu geben!
 
13. Zuhause gesucht - Tripa  
Tripa war als kleiner Welpe alleine auf Rumäniens Straßen unterwegs. Sie hatte das Glück auf eine Gruppe junger Menschen zu stoßen, die sich um sie kümmerten. Da diese aber bald das Land verlassen, baten sie uns um Hilfe für ihren Schützling eine Lösung zu finden.
Tripa ist ein freundliche, neugierige junge Hündin, die altersgemäß noch viel lernen muss. Sie ist sehr verträglich mit Artgenossen und könnte auch gut als Zweithund vermittelt werden.
 
14. 01.12.2019 - Adventskalender: Maira  
Adventskalender des Tierärztepool: 01.12.2019

Schreie!
Nicht irgendwelche Schreie, sondern die, die einem durch Mark und Bein gehen.
Normalerweise folgt diesem Szenario eine Stille, die daraufhin weist, dass es vorbei ist. Endgültig vorbei. Das Leben ist ausgehaucht.
Nicht aber in einem Tierheim. Hier mischen sich unter das vermeintlich Panische hunderte von Kehlen, die einfallen in den Todesgesang.
Normalität kehrte in dieser Stunde erst langsam…
 
15. Adventskalender 2019  
Adventskalender des Tierärztepool 2019 mit vielen Geschichten über Tiere, die den Weg zu uns fanden und alleine wohl nicht mehr leben würden.  
16. mitgliedsantrag.pdf  
Unterstützen Ermöglichen Spenden Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der medizinischen Betreuung von Tieren, um die sich sonst niemand kümmert. 10.628 Kastrationen wurden im Jahr 2019 weltweit von unseren Tierärzten durchgeführt. Die Behandlungen an Straßentieren sind nicht zu zählen, sie liegen aber ebenfalls im hohen fünfstelligen Bereich. Jede Kastration, jede Behandlung, jede Impfung, jedes Medikament, jeder Transport und jedes Gramm Futter kosten Geld. Dabei sind wir auf Ihre Spenden…  
17. Praktikumsbericht Christiana  
Eine Hündin kastrieren in 7 Minuten – Aufschneiden und Zunähen eingerechnet! Immer wieder schaue ich mir das Video auf tieraerztepool.de an und muss an diversen Stellen auf „Pause“ drücken, weil die Bilder an einigen Stellen wie vorgespult wirken… Seit meinem Studienabschluss 2005 bin ich immer mal wieder auf Arche Noah Kreta e.V. gestoßen, seit einigen Jahren legen wir die Tierärztepool-Einsatzberichte und -Reports in unserer Praxis aus, die ich jedes Mal mit Fernweh im Herzen verschlinge –…  
18. 23.11.2019  
Rhodos. Bald ist der Winter da. Die Lichter der Geschäfte gehen aus. Die Strassen - vor kurzem noch voller Touristen - sind jetzt leer und verlassen. Die Altstadt von Rhodos ist jetzt ein Geisterort. Was direkt auffällt sind die Massen von Katzen, die hier herumlaufen. Ohne Restaurants und Touristen fängt die schwierige Zeit für sie an. Die einzige Möglichkeit, Nahrung zu finden, ist der Müll. Die Stärksten werden überleben und es bis zum Frühling schaffen. Die Touristensaison fängt dann…  
19. 27.11.2019  
Was braucht ein Hund?
Futter und Wasser. Reicht das aus?
Was ist mit einem witterungsgeschützen, trockenen Schlafplatz?
Der Möglichkeit sich vor Artgenossen zurückziehen zu können?
Medizinische Betreuung?
Bewegung?
Und was ist mit Ansprache und Zuwendung?

Es leiden unter der Zwinger- und Anbindehaltung nicht nur die Körper, sondern vor allem auch die Seelen!
 
20. Annoula  
Lange Berichte sind nicht so mein Ding. Ich packe lieber mit an und sehe mich eher an der Front als hinterm Computer.
Aber wenn man schon zulangt und aus den Zwingern eines völlig überfüllten Tierheimes auf Rhodos etwas herauszieht, und das auch noch krumme Beine hat, ja dann bleibt einem ja fast nichts anderes übrig - will man die Kosten zusammensammeln.
 
Suchergebnisse 11 bis 20 von 207