Skip to main content

Ergebnisse

583 Treffer:
21. Scar - Zuhause gesucht?  
Scar lebt vor den Toren des ehemaligen Schlachthofes von Ierapetra auf Kreta, in dem wir unsere Kastrationskampagnen durchführen. Als wir mal wieder dort arbeiten, erwartet er uns. Man könnte meinen, er konnte sich noch an uns erinnern, an den Tag von damals, als erneut ein Messer an seinen Körper angelegt wurde. Diesmal aber in Narkose und so, wie es sich für eine Operation gehört. Es war schwierig, ihn einzufangen, denn das Vertrauen zu Menschen hatte gelitten. Wer seine linke Körperhälfte…  
22. Kreta - Kettenhunde  
Seit mehreren Jahren führen wir für die Gemeinde von Rethymno Kastrationsaktionen durch. Neben der Stadt selbst gehören zum Distrikt Rethymno circa 100 Dörfer. Die uns zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten befinden sich in einem Bergdorf, das wir durch ein idyllisch gelegenes, grünes Tal erreichen können. Seit Langem schweifte mein Blick zu einer wunderschön gelegenen Kapelle auf der anderen Talseite. Immer wieder teilte ich meinen Mitfahrerinnen mit, wie gerne ich dort einmal hinwandern…  
23. Kreta - Kalomira  
Ruhe in Frieden, kleine Kalomira. Dein kurzes Leben dauerte nicht einmal ein Jahr. Als kleiner, lieber Chihuahua hättest du schnell ein Zuhause gefunden, aber es sollte anders kommen.  
24. Im Tierheim  
Im Tierheim - August 2018 Ein Bericht von Dr. Melanie Stehle | Tierärztin Ich fahre hin und weiß genau, wie schwer es werden wird. Nicht die Menschen, nicht die Arbeit, nicht das stundenlange am OP-Tisch stehen bereiten mir Sorgen, nein es ist die verdammte Ausweglosigkeit derer, die wir in den nächsten Stunden sehen werden. Wir betreten ein Tierheim auf Kreta, wo wir regelmäßig Kastrationen durchführen dürfen. Thomas hat mir Fotos gezeigt, wie es vor 15 Jahren aussah. Dagegen hat sich…  
25. Der Berber  
Es gab eine Zeit, da war ich jung und hübsch. Ich strotzte vor Kraft, konnte mich gut bewegen, rennen, spielen, springen und toben. An diese Zeit, kann ich mich noch sehr gut erinnern. Sie war in den Jahren danach mein ständiger Begleiter in der elfjährigen Dunkelheit meines Lebens. Erinnerungen - ein wertvolles Gut in der Einsamkeit - hütete ich unter meinem Olivenbaum wie meinen Augapfel. Schöne Erinnerungen, die es nicht schafften zu verblassen.  
26. Lilli - Heimreise Oktober 2019  
Am Flughafen fanden wir sie. Reglos lag sie vor einer Treppe, an der tausende Menschen jeden Tag zum Einchecken vorbei laufen. Tierliebe Urlauber hatten Mitleid mit dem dünnen und offensichtlich geschwächten Tier und informierten uns.
So kam Lilli zu uns.
 
27. Kreta - Der Blick durch den Sucher  
Gerade gelandet am Flughafen von Heraklion auf Kreta bin ich ziemlich aufgeregt, was mich in den kommenden acht Tagen erwarten wird. Ich bin hergeflogen, um die Arbeit des Fördervereins Arche Noah Kreta e.V. fotografisch zu dokumentieren. Bislang habe ich nur eine vage Vorstellung davon, was auf mich zukommt und wie es sein wird, bei einer Kastrationsaktion dabei zu sein. Ich habe auch etwas Angst davor, auf vielleicht schlimm verletzte Hunde und Katzen zu treffen. Gleichzeitig möchte ich gern…  
28. Frohes neues Jahr - Chania Januar 2020  
Der alte Mann sitzt stocksteif auf der kleinen Bank. Das harte, einfache Leben hat Spuren in seinem Gesicht hinterlassen. Trotzdem leuchten seine gutmütigen Augen, die feucht werden, als er von seinen beiden Frauen erzählt. „Sie ist ihm noch geblieben“, sagt er und zeigt dabei auf die kleine Hündin neben der Bank. Seine andere Frau ist gerade erst verstorben.  
29. Kreta - die Rückkehr zur Normalität  
Tag eins, zwei und drei. Von 25.
Es ist 2:30 Uhr als wir Sulzemoos verlassen. Vereinzelte Nachtschwärmer oder Urlauber, die dem Verkehrschaos am Wochenende ausweichen wollen, teilen sich mit uns die Autobahn. Um 12:00 Uhr müssen wir in Ancona sein, was auch gelingt. Allerdings hat der Hafen wegen Corona ein System zum Einchecken geschaffen, welches selbst von den Mitarbeitern nur schwer verstanden wird. Zuerst muss man sich auf dem Weg zum Schalter in eine Schlange einreihen, die bereits…
 
30. Kreta - Während Corona kein Leid?  
März 2020
„Ah, das wird schon nicht passieren, Sabrina“, hörte ich mich sagen. „Die können uns doch nicht einsperren. Wir arbeiten einfach weiter“. Drei Tage später suchte Sabrina eiligst nach einem Flug, der sie zurück nach Deutschland bringen würde. „Im schlimmsten Fall bleibst du hier und wir kastrieren heimlich weiter…“
 
Suchergebnisse 21 bis 30 von 583