Skip to main content

Ergebnisse

296 Treffer:
31. 16.06.2020  
Die Hunde, die wir derzeit im Armenviertel von Sighişoara operieren, werden mit Ohrmarken versehen. Nur so ist es uns möglich den Überblick zu bewahren, welche Hunde schon operiert sind. Wir haben schon ein gutes Stück geschafft, denn überall begegnen uns Ohrmarken wenn wir uns dort durch die schlammigen Gassen bewegen. Im Herbst wird es eine erneute Aktion dort geben um auch die Tiere zu kastrieren, die zum jetzigen Zeitpunkt noch zu jung sind.  
32. 12.06.2020  
Eingewachsene Stricke als Zeichen extremer Vernachlässigung des eigenen Tieres. Im Welpenalter werden den Hunden oft Stricke, Halsbänder oder Ketten angelegt. Natürlich sollten diese angepasst werden, wenn der Hund wächst. Dies wird aber nicht selten nicht getan. Immer wenn wir es mit derartigen Fällen zu tun haben sind wir sprachlos. Wie kann es nur dazu kommen? Wie kann man nicht merken in welcher verzweifelter Lage sich der Hund befindet? Alleine der Gestank der von solch einem Tier ausgeht…  
33. 08.06.2020  
Eine ganze Woche für die Hunde und Katzen eines Romadorfes in der Nähe von Sighişoara. Unsere Mission ist keine einfache, doch der erste Tag verlief bereits vielversprechend. Es sollen so viele Tiere wie möglich kastriert werden, aber auch gegen Parasiten behandelt und allgemein über Tierhaltung aufgeklärt werden. Die Zustände unter denen Menschen und Tiere hier leben sind extrem armselig. Nicht alle Bewohner hier sind einsichtig und viele etwas roh im Umgang. Wir haben jedoch die Unterstützung…  
34. 04.06.2020  
Wie immer sehen wir uns auch während unserer aktuellen Kastrationsaktion mit Fällen wie diesem konfrontiert. Diese Katze wurde mit schweren Bissverletzungen aufgefunden. Sie musste sich schon eine ganze Weile so alleine auf der Straße durchschlagen und ihr allgemeiner Zustand ist besorgniserregend. Das Bein war nicht zu retten und musste amputiert werden. Sie befindet sich jetzt bei uns, bis es ihr entsprechend besser geht. Sollte sich auf diesem Wege ein Zuhause für sie finden, würden wir uns…  
35. 02.06.2020  
Bereits seit zehn Tagen arbeiten wir in Slatina. Lange musste die Aktion hier aufgrund der aktuellen Geschehnisse hinausgeschoben werden. Die Anfrage nach Terminen ist so groß, dass wir uns fast erschlagen fühlen. Wir möchten gerne allen gerecht werden und werden daher die Aktion ausdehnen so lange es uns möglich ist. Wenn irgendwie machbar, sollen alle Besitzer die Möglichkeit erhalten, ihre Tiere bringen zu können.  
36. 01.06.2020  
Freudige Aufregung herrschte unter allen Beteiligten des letzten Transportes. Einige unserer rumänischen Schützlinge konnten die Reise in ihr neues Leben antreten. Diese haben natürlich das große Los gezogen. Gleichzeitig schafften wir so jedoch auch etwas Luft in einem stark überfüllten Tierheim vor Ort. Auf dem Rückweg nutzen wir die Möglichkeit viele Dinge wie Futter, Decken etc. mit zurück an die Front zu schicken!
Ein großes Dankeschön an alle Helfer die beteiligt waren!
 
37. 23.05.2020  
Wir freuen uns sehr, dass in Rumänien unsere Kastrationseinsätze fortgesetzt werden können!
Aktuell arbeiten wir in Sighişoara. Diese Katzen sind in einer Waschmaschinentrommel angereist. Sie sind schon erfinderisch, die Rumänen!
 
38. 19.05.2020  
Voller Freude möchten wir berichten, dass unser ortsansässiges Team auf Kreta wieder mit Kastrationen weitermachen durfte. Nachdem die strikten Ausgangsbeschränkungen gelockert wurden und die Zusammenarbeit mit der Gemeinde von Rethymno sehr unkompliziert ist, konnten dort die ersten drei Kastrationstage für Straßentiere stattfinden. Wir freuen uns, dass es weitergehen kann. Dr. Julia Ricken wird in nächster Zeit für verschiedene Gemeinden auf Kreta Kastrationen durchführen. Sobald es wieder…  
39. 17.05.2020  
Katzenschnupfen stellt ein enormes Problem in Katzenpopulationen dar. Je mehr Katzen auf zu engem Raum und unter mangelhaften Begebenheiten zusammenleben, desto dramatischer die Folgen. Besonders die Kleinsten sind von den Augeninfektionen oft so schlimm betroffen, dass ihre Augen bleibenden Schaden nehmen oder sie auch ganz das Augenlicht verlieren.
Fälle wie diese bedürfen umgehende medizinische Behandlung, aber es müssen auch die allgemeinen Lebensbedingungen der Katzen verbessert…
 
40. 13.05.2020  
Ein Blick, der Bände spricht. Gezeichnet von Narben am ganzen Körper, einem kahlen Hals von Jahren an der Kette und völlig abgemagert landet dieser ältere Rüde in einem der zahllosen Tierheime Rumäniens. Dort herrscht drangvolle Enge und es ist alles andere als einfach sich hier in der bestehenden Gruppe zu behaupten. Endstation? Wir sagen nein und geben ihm eine Chance! Doch wie viele andere werden niemals eine solche Chance bekommen?
 
Suchergebnisse 31 bis 40 von 296