Skip to main content

Ergebnisse

652 Treffer:
31. Zuhause gesucht - Luiz  
Herr Luiz sucht sein Glück!
Luiz ist einfach einmalig und unverwechselbar.

Nach Keinohrhasen und Zweiohrküken ist er der Meinung, dass nun mal ein Einaughund an der Reihe ist!
Wie? Man darf keinen Witz über ein verlorenes Auge machen? Na, dann kennen sie klein Luiz noch nicht!

Der rumänische Hundemann ist den ganzen Tag lustig, freut sich des Lebens und ihn stört es nicht eine Sekunde, dass er ausschaut wie ein kleiner Pirat :)
Er hat einen…
 
32. 02.11.2021  
Gemeinsam mit der „TierInsel Umut Evi e.V. führen wir derzeit eine Kastrationsaktion in Larissa, einer Stadt auf dem griechischen Festland, durch. In den Jahren zuvor waren wir in der Nachbargemeinde Tyrnavos tätig und lernten damals viele nette Tierfreunde kennen.

Bereits von einem Jahr ereilte uns ein Hilferuf unserer Tierfreunde, dass sie der großen Anzahl an Streunerkatzen in der Stadt Larissa nicht mehr Herr werden. Somit starteten wir ein neues Projekt mit vielen alten…
 
33. 01.11.2021  
Es ist immer eine große Freude, wenn wir hier in Rumänien eine zeitlang Unterstützung aus Deutschland haben! Es gibt von früh bis spät so viel zu tun, da ist es schön jemanden zu haben, der mit anpackt. Die Hunde freuen sich natürlich auch über jede zusätzliche streichelnde Hand. Jana, du warst eine riesengroße Hilfe! Danke!
 
34. 31.10.2021  
Geduldig warten unsere Patienten draußen auf ihre OP und genießen die letzten wärmenden Sonnenstrahlen. Der gnadenlose, bevorstehende Winter in Rumänien wird allen draußen lebenden Tieren wieder viel abverlangen - leider nicht allzu wenigen, zu viel.
 
35. 30.10.2021  
Sie ist von alleine zu uns gekommen. Einfach so, kam sie zu Fuß bis zum Kastrationszentrum und sagte "Ich möchte Eure Hilfe, um die Katzen zu kastrieren!"
Alle Termine waren vergeben, aber wie will man "Nein" zu ihren 90 Jahren sagen. Eher seltsam, dass eine Griechin ihrer Generation die Kastration unterstützt. Unsere "Flying-Cats"-Helfer sind direkt losgezogen und zu ihrem Hof, der ein paar Kilometer entfernt ist, gefahren.
Die Katzen haben der lieben Oma getraut und sind fast…
 
36. Neu - für alle  
Neu Er ist zum ersten Mal dabei. Ein Neuling. Und von einem Tag auf den anderen rein ins kalte Wasser. Warum nicht? Zuerst telefonierten wir. Er sagte, dass er unsere Arbeit schon seit Jahren verfolgt, dass er begeistert ist und dass er gerne mal in unsere Einnahmen/Ausgaben Bilanz gucken möchte. Wir schickten sie ihm, andere Vereine, die er auch darum bat, taten es nicht. Anschließend wollte er spenden. Wir sagten, dass er sich doch erst einmal ein Bild von vor Ort machen sollte. „Das…  
37. 29.10.2021  
Was wir immer wieder sehen in Gebieten mit hoher Sonneneinstrahlung sind bösartige Tumoren an den Ohren weißer Katzen, teilweise auch an den Nasen. Doch auch vor dem Auge macht dieser Tumor nicht halt. In diesem Fall wurde die Katze glücklicherweise noch früh genug gebracht, durch eine Entfernung des Auges konnte der Tumor ebenfalls entfernt werden. Ob er wiederkommt, wird sich in den nächsten Wochen zeigen, die Katze steht nun unter genauer Beobachtung der Tierschützer vor Ort.
 
38. "Voll Herz" - Folge 1: Siras  
Ich nehme also seinen schweren, kraftlosen Kopf in die Arme. Da fängt er an zu weinen. Große Tränen laufen aus seinen Augen. Ich habe schon davon gehört, dass Pferde weinen können, doch nie zuvor hatte ich es gesehen. Wir stehen gemeinsam da, irgendwo am Straßenrand, mitten in Rumänien und weinen.  
39. "Voll Herz" - Folge 3: Bones  
"Wie kann es sein, dass man Tiere so schlecht behandelt?", fragt Bones und schaut dabei gedankenversunken aus dem Fenster auf die dahin rauschende Autobahn.
"Ich kann es dir nicht beantworten", flüstere ich und starre ebenfalls auf den Asphalt. "Ich weiß nur, dass bei diesen Menschen irgendetwas in ihrem Kopf falsch verschaltet ist."
"Sie meinen, dass das Leben für uns Tiere auf der Straße viel zu gefährlich ist und sammeln uns ein. Sie wollen uns schützen vor Gift, den Autos, den…
 
40. 28.10.2021  
Ein großes Problem besteht immer dann, wenn schwer verletzte Tiere nicht eingefangen werden können. Monatelang müssen die Tierschützer das Elend mit ansehen, ohne helfen zu können. Diese Katze lief seit acht Monaten mit einer schlimmen Knieverletzung herum, doch erst kürzlich ging sie endlich in die Falle. Das Knie war inzwischen versteift, das Bein unbenutzbar. Die Narben lassen einen die Größe der ursprünglichen Verletzung erahnen. In diesem Fall hilft nur noch eine Amputation des Beines,…  
Suchergebnisse 31 bis 40 von 652