Skip to main content

Ergebnisse

207 Treffer:
41. 05.11.2019  
Geschäftiges Treiben im Wartebereich während der Kastrationsaktion in Veria/Nordgriechenland. Während wartende Hunde als OP-Vorbereitung die erste Sedierungsspritze bekommen, serviert Helferin Lisa den am Vortag operierten Hunden eine leckere Mahlzeit. Tagtäglich sind eine Vielzahl an Helfern eingespannt - ohne sie wären groß angelegte Kastrationsaktionen gar nicht möglich. Es wird permanent geputzt, gereinigt, desinfiziert, neue Tiere registriert, operierte Tiere wieder zurückgegeben. Es ist…  
42. 04.11.2019  
Wie in jeder Kastrationskampagne geht es nicht nur um Kastrationen. Jedes andere Problem, welches chirurgisch behoben werden kann, wird operiert - wie dieser große Hauttumor am Hinterbein der Hündin. Zum Glück war er gut abgegrenzt und konnte somit problemlos entfernt werden. Wir gehen nicht davon aus, daß er wiederkommen wird.  
43. Zuhause gesucht - Matzi  
Matzi wurde von Tierfreunden aus sehr schlimmen Verhältnissen gerettet und fand dort ein liebevolles Zuhause. Leider verlassen ihre Menschen jetzt Rumänien und haben keine Möglichkeit sie mitzunehmen.  
44. 03.11.2019  
Die Kastrationsaktion in Veria ist in vollem Gange. Die Helfer bringen fleißig Hunde und Katzen zur Kastration. Der Schwerpunkt liegt nach wie vor in der Kastration von weiblichen Tieren zur Verhinderung der vielen Nachkommen. Gerade große Hündinnen gebären häufig pro Wurf 8-12 Welpen. Viele der Welpen sterben in den ersten Lebenswochen. Auch hier beginnt bald der Winter und die Bedingungen sind hart und unerbittlich. Deshalb ist Kastration der einzige Weg, dieses Leid erst gar nicht entstehen…  
45. 01.11.2019  
Die Vorbereitungen für die nächste Kampagne in Praia sind in vollem Gange. Bevor die ersten Hunde eintreffen, muss das ganze Material aus der Klinik der Bons Amigos in den Raum im Stadtteil Fundo Cobom gebracht und aufgebaut werden. Viele freiwillige Helfer machen mit, neben dem eigentlichen Team der Bons Amigos. Wir hoffen, in den nächsten 10 Tagen zusätzlich zu den Hunden, die von ihren Besitzern gebracht werden, auch viele Straßenhunde einzufangen und zu kastrieren.
 
46. 31.10.2019  
Lange Arbeitstage in Rumänien. Unsere Tage in Slatina waren bereits ausgebucht bevor wir überhaupt angefangen hatten. Daher arbeiten wir unter Hochdruck um möglichst vielen Tieren und deren Besitzern gerecht zu werden. Die Planung fürs nächste Jahr läuft bereits...  
47. Zuhause gesucht - Peachy  
Hallo, ich bin Peachy oder auch einfach nur 3Bein genannt. Ich komme aus Griechenland und habe schon in meinen jungen Jahren einen Autounfall hinter mir. Zum Glück wurde ich schnell gefunden, dabei wurde mir von einer lieben Tierärztin vom Tierärtzepool geholfen. Bei diesem Unfall musste mir ein Vorderbein amputiert werden.
Nun habe ich mich von allem sehr gut erholt, bin topfit und lebe in einer Pflegestelle nahe Augsburg. Hier bin ich die meiste Zeit am Spielen und Neues entdecken.…
 
48. 30.10.2019  
Derzeit operieren die Tierärzteteams des Förderverein Arche Noah Kreta e.V. an vier verschiedenen Standorten parallel: Dr. Marga Keyl ist auf den Kapverden, wird aber auch ab Anfang Dezember wieder für Kastrationen auf Kreta zur Verfügung sein. Antonia Xatzidiakou hat mit einer vierwöchigen Aktion auf Rhodos begonnen, Nina Schöllhorn mit einer dreiwöchigen Aktion in Rumänien. Dr. Melanie Stehle beginnt heute mit einer zweiwöchigen Aktion in den nordgriechischen Städten Veria und Tyrnavos. Jede…  
49. 29.10.2019  
Die 15. Kastrationsaktion des Tierärztepool auf der Insel Rhodos im Zusammenarbeit mit Flying Cats e.V. hat begonnen. Die engen Räume, die dreckigen Zwinger, die schlechten Umstände von Ort deprimieren uns längst nicht mehr.
Was uns immer wieder enttäuscht ist, dass trotz der über 10.000 bereits durchgeführten Kastrationen auf dieser Insel jedes Mal wieder Notfälle wie dieses kleine Lebewesen zu uns gebracht werden. Kaum auf der Welt und sie muss uns schon verlassen. Die Kleine wurde…
 
50. 27.10.2019  
Zu unseren Aufgabe während der Pferdeeinssätze in Rumänien gehören nicht nur der Hufbeschlag und die Ausbildung lokaler Hufbearbeiter, sondern auch die Kontrolle und Verbesserung der Fahrgeschirre und Zaumzeuge. Bei diesem Pferd scheurte das Geschirr und hinterliess tiefe Wunden, die immer wieder aufgerissen wurden. Wir polsterten das Geschirr ab und hoffen, somit dem Tier unnötiges Leiden erspart zu haben.
 
Suchergebnisse 41 bis 50 von 207