Skip to main content

Ergebnisse

345 Treffer:
71. 30.10.2019  
Derzeit operieren die Tierärzteteams des Förderverein Arche Noah Kreta e.V. an vier verschiedenen Standorten parallel: Dr. Marga Keyl ist auf den Kapverden, wird aber auch ab Anfang Dezember wieder für Kastrationen auf Kreta zur Verfügung sein. Antonia Xatzidiakou hat mit einer vierwöchigen Aktion auf Rhodos begonnen, Nina Schöllhorn mit einer dreiwöchigen Aktion in Rumänien. Dr. Melanie Stehle beginnt heute mit einer zweiwöchigen Aktion in den nordgriechischen Städten Veria und Tyrnavos. Jede…  
72. 29.10.2019  
Die 15. Kastrationsaktion des Tierärztepool auf der Insel Rhodos im Zusammenarbeit mit Flying Cats e.V. hat begonnen. Die engen Räume, die dreckigen Zwinger, die schlechten Umstände von Ort deprimieren uns längst nicht mehr.
Was uns immer wieder enttäuscht ist, dass trotz der über 10.000 bereits durchgeführten Kastrationen auf dieser Insel jedes Mal wieder Notfälle wie dieses kleine Lebewesen zu uns gebracht werden. Kaum auf der Welt und sie muss uns schon verlassen. Die Kleine wurde…
 
73. 27.10.2019  
Zu unseren Aufgabe während der Pferdeeinssätze in Rumänien gehören nicht nur der Hufbeschlag und die Ausbildung lokaler Hufbearbeiter, sondern auch die Kontrolle und Verbesserung der Fahrgeschirre und Zaumzeuge. Bei diesem Pferd scheurte das Geschirr und hinterliess tiefe Wunden, die immer wieder aufgerissen wurden. Wir polsterten das Geschirr ab und hoffen, somit dem Tier unnötiges Leiden erspart zu haben.
 
74. 23.10.2019  
Rumänien. Wir werden zu einem Gelände gerufen wo dringend Hunde kastriert werden müssen. Zwei der Welpen dort brauchen jedoch ganz dringend medizinische Hilfe. Die kleine Hündin wurde hier neu ausgesetzt und hatte keine Chance sich gegen die größeren Hunde dort zu behaupten. Es herrscht dort extreme Nahrungsknappheit und ein harter Kampf um das wenige Futter. Die Kleine ist nicht nur stark abgemagert sondern auch übersät von Wunden und Abszessen.  
75. 21.10.2019  
Rumänien. Gleich am ersten Tag unseres aktuellen Einsatzes in Slatina ist das lokale Fernsehen zu Gast. Sie berichten über die Vorteile der Kastration und wie so oft fällt die Frage, warum ich mir ausgerechnet Rumänien ausgesucht habe. Nun, einst war es das unfassbar große Elend. Inzwischen ist es eine starke Verbundenheit zu Tier, Mensch und der Natur und das gute Gefühl hier etwas zum Guten zu bewegen.  
76. 15.10.2019  
Rumänien. Er hatte Glück und es wurde ein Platz bei Tierschützern frei. Der tägliche Kampf ums Überleben auf der Straße hat ein Ende. Nun gilt es zu hoffen, dass er von Krankheiten verschont bleibt und bald ein Zuhause findet.
Bei der nächsten Kastrationsaktion werden seine Mutter und seine große Schwester kastriert. Dies ist die einzige Möglichkeit effektiv gegen die Masse an hilflosen Welpen auf Rumäniens Straßen vorzugehen.
 
77. 07.10.2019  
Tag 1 unseres Pferdeprojektes in Albesti/Rumänien. Pferde mit so schönen Namen wie Doina oder Stella bekamen von unserem Hufschmied neue Hufeisen, ausserdem Winterdecken, passende Gebisse und Zaumzeuge und die Besitzer wurden unterwiesen, wie sie den Gesundheitszustand ihrer Pferde mit einfachen Mitteln verbessern können.  
78. 04.10.2019  
Um Tieren eine Chance zu geben, braucht es auch ein gutes Netzwerk fürsorglicher Hände. Joanne auf den Kapverden hatte den kleinen "Pipsqueak" bei sich aufgenommen, als er - kaum 2 Wochen alt - bei uns abgegeben wurde und umsorgt ihn liebevoll. Eine Katzenmama zu ersetzen ist eine große Aufgabe und erfordert viel Zeit. Wir sind froh, wenn uns Helfer diese Aufgaben abnehmen, denn dann können wir uns voll und ganz auf die Kastrationen konzentrieren.  
79. 03.10.2019  
Langsam wird Gelb zu Weiss und das Leben kommt zurück in einen Körper, der im Moment des Auffindens mehr tot als lebendig war..
Lord Ube taut langsam auf und fasst Vertrauen zu uns.
Er geniesst die menschlichen Kontakte, das Essen und alles worauf er so lange verzichten musste.
Seine Wunde heilen, seine Organwerte normalisieren sich langsam und wir können jetzt nur warten bis aus ihm ein wunderschöner, grosser und gesunder weisser Kater wird.
 
80. 02.10.2019  
Rumänien. Man findet sie überall, sobald man sich wachen Blickes durch dieses Land bewegt. Winzige Geschöpfe, gerade erst wenige Wochen alt und doch ist ihr Leben schon bestimmt vom Kampf ums nackte Überleben. Hunger, Durst, Kälte, Parasiten, Infektionskrankheiten und letztlich leider auch der Mensch an sich, setzten diesen kleinen Wesen so sehr zu, dass nur sehr wenige die ersten Monate überleben. Eine unerträgliche Situation! Warum müssen sie geboren werden, wenn sie doch keine Chance…  
Suchergebnisse 71 bis 80 von 345