Ada sucht ein Zuhause

Ada begegnete uns bei einer Kastrationsaktion in Rumänien. Ihr Zustand war erbärmlich. Total abgemagert, mit verfilztem Fell und einem verletzten Vorderbein wurde sie uns vorgestellt. Trotz ihrer erkennbaren Not, war sie von Anfang an unglaublich freundlich zu unserem Team und schnell stand fest, dass Ada, neben ihren medizinischen Problemen, langfristig geholfen werden musste. Zum Glück sagte die Tierärztin Janina Rohde sofort ihre Hilfe zu und nahm Ada bei sich in Deutschland in Pflege. Leider stand schnell fest, dass Adas Vorderbein irreversible geschädigt und somit eine Amputation unumgänglich war.

Nun ist Ada seit wenigen Wochen in Deutschland und aus ihr ist wieder eine wunderschöne Hündin geworden. Sie läuft schon gut an der Leine, bleibt mit ihren Hundekumpels auf der Pflegestelle ohne Probleme ein paar Stunden alleine und liebt es mit ihnen im Garten zu toben. Zuhause ist Ada sehr verschmust und unkompliziert. Gegenüber fremden Menschen ist Ada anfangs sehr schüchtern und es bedarf von ihrem neuen Herrchen/ Frauchen etwas Einfühlungsvermögen. Ein souveräner Zweithund wäre für Ada eine große Orientierungshilfe im neuen Zuhause. Katzen und Kinder im Haushalt sind kein Problem. Mit ihren 3 Beinen kommt sie wunderbar klar und ihr Handicap hält sie nicht davon ab, sich für Mäuse und Kaninchen während des Spaziergangs zu interessieren. Wir wünschen uns für Ada eine liebe und einfühlsame Familie, bei der es ihr zukünftig an nichts mehr mangeln wird. Diese wunderbare Hündin wird ihren neuen Besitzern im Gegenzug sehr viel Freude bereiten.