Albert sucht ein Zuhause

Albert wurde mit vier Wochen im einem Karton an der Mülltonne auf Kreta mit seinen Geschwistern ausgesetzt, mit fünf Monaten kam er nach Deutschland und zog bei seiner Familie ein. Diese merkt jetzt, dass Albert sie mehr fordert, als sie können.
Daher suchen wir für ihn ein neues Zuhause in ländlicher Gegend mit Artgenossen zum Toben.

Er ist verträglich mit Artgenossen, auch Katzen sind kein Problem, Kinder mag er auch gerne. Besuch wird zwar lautstark angemeldet, was sich aber schnell wieder gibt. Albert kann auch alleine bleiben. An der Leine ist Albert zu Artgenossen lautstark, aber keineswegs aggressiv. Albert besucht seit einem Jahr die Hundeschule, er ist ein echter Streber.

Was wir uns für Albert wünschen:
Ein traumhaftes Zuhause mit Artgenossen und einen großen Hof zum Toben. Das Grundstück müsste eingezäunt sein, da Albert Jagdtrieb hat. Albert ist derzeit in 18196 Reez untergebracht.