Cori sucht ein Zuhause

Im März geboren und direkt zu Beginn des griechischen Lockdowns in einer Mülltonne auf Rhodos entsorgt. So beginnt das Leben der drei wundervollen Corona Kitten. Doch sie hatten Glück. Antonia, durch den Lockdown zur Untätigkeit verdammt, fand die kleinen Fellbällchen und kümmerte sich um ihre (Hand-)Aufzucht.

So bekamen Covi, Cori und Roni nicht nur doch noch einen tollen Start ins Leben, sondern direkt eine unglaubliche Prägung auf Menschen. Die drei lieben Menschen. Sie kuscheln für ihr Leben gern und sind dabei wahre Schnurrmonster.

Cori und ihre Schwester. Ein traumhaftes Katzenpärchen. Total verrückt und unheimlich anhänglich. Sie lieben es durchs Haus zu toben, zu spielen und auch ein bisschen Blödsinn zu treiben. Sie sind die archetypischen Kitten. Und ja - sie brauchen noch ein bisschen Erziehung. Sind aber dabei auch sehr lernfähig.

Cori ist dabei die etwas zurückhaltendere. Sie wartet bei neuen Situationen kurz ab, bevor sie sich dann ins pralle Leben stürzt. Kommt sie zu einem auf den Schoß, oder legt sich bei uns auf die Brust läuft der Motor schon vorher und ihr Schnurren ist sehr ausdauernd. Sie liebt ihre Streicheleinheiten und braucht die Zuneigung ihrer Menschen ebenso wie die Gesellschaft von Katzen. Ihre Schwester wäre eine ideale Begleiterin für die liebe Cori.

Ein bisschen Spielzeug, etwas an dem sie ihre Krallen schärfen kann und Menschen, die ihr Zeit widmen können. Dazu Katzengesellschaft, dann ist Cori glücklich.

Cori freut sich auf ein Zuhause mit Freigang. Die Welt vor der Haustür will erkundet werden - und Cori ist wissbegierig genug, dies zu genießen.