Kimo sucht ein Zuhause

Kimo hatte Glück im Unglück- wir waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Wir entdeckten Kimo mit zwei gebrochenen Hinterbeinen. Er hatte sich eine Oberschenkel- und eine offene Unterschenkelfraktur zugezogen. Mitte Februar konnte er in Deutschland operiert werden. Sein linkes Hinterbein wurde mit einem Fixateur extern versorgt, das rechte mit einer Metallplatte. Um Ostern kann der Fixateur extern voraussichtlich bereits entfernt werden.

Kimo ist ein Schatz, sehr sehr menschenbezogen und geduldig. Mit Katzen verträgt er sich gut und mit Artgenossen jeder Art ebenfalls. Er würde zu gerne mit ihnen spielen, was momentan jedoch noch nicht erlaubt ist.
Für Kimo suchen wir ein ebenerdiges Zuhause. Kimo wird ein normales Hundeleben führen können, lediglich Hundesport und extreme Belastungen werden nichts für ihn sein.