Malea sucht ein Zuhause

Völlig entkräftet schwankte die Hündin zwischen den fahrenden Autos umher. Auf den ersten Blick war zu erkennen, wie abgemagert und in welch erbärmlichem Zustand sie war. Zum Glück kam sie sofort freundlich auf uns zu und so konnten wir sie in Sicherheit bringen.

Malea hatte kein gutes Leben. Ihr Hals weist auf ein Leben an der Kette hin. Viele Narben zeichnen den Körper, Haut und Fell sprechen für eine sehr mangelhafte Ernährungssituation. Trotz allem liebt Malea Menschen! Sie sehnt sich nach Nähe und Zuwendung, möchte dabei sein und geniest Streicheleinheiten über alles. Bei uns kann sie nun langsam zu Kräften kommen und sich erholen.

Wir suchen für Malea ein liebevolles Zuhause, wo es ihr an nichts mehr fehlt. Durch eine nicht behandelte Verletzung der Achillessehne ist sie etwas in eingeschränkt in ihrer Bewegungsfähigkeit, wird also kein besonders sportlich ambitionierter Hund werden. Sie scheint aber recht gut damit klar zu kommen. Eventuell könnte hier auch eine Orthese weiterhelfen.

Malea zeigt sich nach zwei Monaten wie neu geboren: glänzendes, weiches Fell, eine sportliche, schöne Figur und ein breites Lachen im Gesicht! Dieser Hund hat ganz offensichtlich entschieden, ab jetzt das Leben in vollen Zügen zu genießen! Sie liebt Menschen über alles und es gibt nichts schöneres für sie als einfach dabei zu sein.

Wir hoffen, dass sie bald ihre Menschen findet!