Odina sucht ein Zuhause

Eine von vielen. Genau genommen eine von 400. Warum geht gerade sie mir noch Tage später nicht aus dem Kopf? Warum spüre ich den tiefen Wunsch in mir, gerade sie dort herauszuholen?
Zwei Wochen später bin ich wieder da. Und ich bin sehr erleichtert, dass sie noch unversehrt ist. Unsicher steht sie zwischen all den andern, versucht sich zu orientieren. Sie ist sehr stark abgemagert, Ohren und Schwanz wurden ihr abgeschnitten und ein Auge ist ausgelaufen, das andere ebenfalls blind. Für jeden Hund ist es schwierig sich in einem überfüllten Tierheim durchzusetzen, doch wie soll erst ein blinder Hund hier zurechtkommen? Ihre Panik vor den Tierpflegern ist groß, sie winselt, jammert, schreit und schnappt um sich, sobald diese etwas von ihr wollen. Wer bitte möchte solch einen Hund?
Ja, genau sie, sie soll mitkommen!

Ich bin mir selbst noch nicht sicher, was ich mir da an Schwierigkeiten einhandle, doch kaum Zuhause angekommen, lösen sich die Sorgen sofort in Luft auf. Odina vertraut mir vom ersten Moment an. Sie ist aufgeschlossen, neugierig und hat richtig Lust auf Leben!

Ich hatte vor ihr nie näher mit einem blinden  Hund zu tun und es ist faszinierend sie zu beobachten. Deutlich ist zu sehen, dass ihre restlichen Sinne exzellent ausgeprägt sind. Sie hört alles und kann genau die Richtung deuten. Sie tastet und vor allem riecht sie sehr intensiv. Spaziergänge sind vom ersten Tag an kein Problem, sie orientiert sich an meiner Stimme und hat jede Menge Spaß an Bewegung.

Odina fasziniert mich sehr. Ihr Leben war bisher mit Sicherheit nur armselig. Körperlich wurde sie verstümmelt und seelisch wurde ihr mit Sicherheit sehr viel Leid zugefügt. Wie war es ihr möglich so lebensfroh zu bleiben und vor allem eine Freundschaft einzugehen und voll und ganz zu vertrauen? Auch körperlich ist sie trotz der Misshandlungen wunderschön und hat eine tolle Ausstrahlung.

Es sollte wohl so sein, dass wir uns über den Weg laufen. Ich habe schon sehr viel von ihr gelernt. Und nach einem langen Arbeitstag ist die Zeit am Abend mit ihr eine Belohnung und ausgezeichnet geeignet um abzuschalten. Mit keinem anderen Hund zuvor konnte ich so ausgelassen spielen und regelrecht über den Boden kullern aus lauter Lust am Leben. Ganz im Moment, einfach das Leben genießen- das lehrt einen Odina!

Ich suche ein wirklich schönes Zuhause für Odina, da ich nur ein Sprungbrett sein kann in ihr neues Leben. Sie braucht ein ebenerdiges Zuhause mit eingezäuntem Garten. Sie möchte teilnehmen am Leben, ist kein alter armer Hund, möchte kein Mitleid, sondern jeden Tag etwas erleben und entdecken. Odina ist etwas tollpatschig im Umgang mit anderen Hunden, aber sehr verträglich. Odina wird das Leben der Menschen sehr bereichern, die sie Teil ihrer Familie werden lassen.