Sissi sucht ein Zuhause

Die kleine Sissi muss man einfach sofort ins Herz schließen. Mit ihrer ruhigen und doch fröhlichen Art ist sie der perfekte Alltagsbegleiter. Kaum zu glauben, dass Sissi die letzten 3 Jahre in einem rumänischen Tierheim verbracht hat. Diese Vergangenheit hat sie zum Glück schnell hinter sich gelassen und genießt die Geborgenheit sowie die weichen Hundebettchen auf ihrer Pflegestelle in Deutschland sehr.
Autofahren, Stubenreinheit, an der Leine laufen? Ein Klacks für sie, als hätte sie noch nie etwas anderes getan. Andere Hunde und Katzen? Kein Problem für Sissi! Kuscheln? Das könnte sie stundenlang. Die kleine Hündin ist einfach nur froh und dankbar, wenn sie bei ihren Pflegeeltern sein darf. Ihr Pflegefrauchen begleitet sie schon täglich mit ins Büro und zeigt sich hier wirklich vorbildlich.
Fremden Menschen gegenüber reagiert Sissi vorsichtig und es braucht schon etwas Einfühlungsvermögen und Geduld, um sie zu überzeugen, dass man es gut mit ihr meint. Sie hat sich bereits sehr stark an ihre Pflegeeltern gebunden und Sissis neue Familie sollte gerade in der Anfangsphase nicht zu viel von ihr erwarten und ihr die Zeit geben, Vertrauen zu fassen. Hier würden wir uns Menschen mit bereits vorhandener Hundeerfahrung oder sogar vielleicht einem bereits vorhandenen, souveränen Zweithund für sie wünschen. Kinder im Haushalt sollten schon größer sein. Ist das Eis bei Sissi gebrochen, ist sie ein Hund, der mit einem durch Dick und Dünn gehen wird. Aufgrund ihrer kurzen Beinchen wird Sissi sicherlich keine Marathonläuferin werden. Aber Spaziergänge, vor allem im Wald, liebt sie sehr. Jagdliche Ambitionen zeigt sie bisher keine.
Sissi wurde positiv auf Herzwürmer getestet und befindet sich hierzu schon in Behandlung. Bei den weiteren Behandlungsschritten bis zum Abschluss der Behandlung würden wir die Adoptanten natürlich gerne unterstützen und begleiten.