logo_tap_blau



0 Operationen 2015

0 Operationen 2014
arche_logo_blau

Warum zwei Logos? Wir in zehn Sätzen Kontakt Spenden FAQ Facebook

Dallas - Notoperation in letzter Minute

Ungefähr zur selben Zeit als Denver mit seinem infizierten Bein bei uns auf Hilfe und ein neues Leben wartete, magerte Dallas ca. 200 km im Osten der Insel immer mehr ab. Er war stark unterentwickelt für seine Größe und sein Alter und fraß nur sehr wenig. Seit langer Zeit machte ihm der Durchfall zu schaffen, diverse Tests gaben keinen Aufschluss über die Ursache, und trotz wochenlanger medikamentöser Behandlung stellte sich keine Besserung ein. Mit aufgekrümmtem Rücken, nur noch ein Häufchen Elend, zu schwach um zu leben und zu stark, um zu sterben, wurde er meiner Kollegin Marga vorgestellt.

Sie untersuchte ihn genau und vorsichtig, hörte sich seine wochenlange Leidensgeschichte an. Sie fühlte eine schmerzhafte Veränderung in seinem abgezehrten Bauch. Ein leises Stöhnen machte ihr klar, dass das der Übeltäter sein musste.

mehr lesen

  • Dallas - Notoperation in letzter Minute
  • Dallas - Notoperation in letzter Minute
  • Dallas - Notoperation in letzter Minute
  • Dallas - Notoperation in letzter Minute
  • Dallas - Notoperation in letzter Minute
  • Dallas - Notoperation in letzter Minute
  • Dallas - Notoperation in letzter Minute
  • Dallas - Notoperation in letzter Minute

Bella - ein Nachruf

Liebe Bella,
es tut mir leid, ich konnte mein Versprechen nicht halten. Wir kamen zu spät, Dein Zustand war bereits zu schlecht. Du warst viel zu schwach. Du hattest keine Kraft mehr für die lange Operation.
Wo kamst Du her? Wie ist Deine Geschichte? Wie war Dein Leben? Wie kam es zu dem Unfall der Dein Zwerchfell zerstörte? Wo haben Dich die Hundefänger eingefangen?
Wir werden es nie erfahren. Und leider werden wir Dich nie kennenlernen, wie Du glücklich über Wiesen läufst mit einem ausgelassenen Hundelachen.
Als ich von Dir hörte, war klar, dass ich alles tun wollte um Dich zu retten. Ich gab Dir ein Versprechen über 2000 km Entfernung.
Als ich Dich dann in den Händen hielt, war es als kannten wir uns schon lange. Deine Augen sprachen Bände. Ich konnte so vieles in ihnen lesen. Du legtest Dein kleines Leben voll Vertrauen in meine Hände.
Es tut mir unendlich leid. Du wirst unvergessen bleiben. Nina

mehr lesen

  • Bella - ein Nachruf
  • Bella - ein Nachruf
  • Bella - ein Nachruf
  • Bella - ein Nachruf
  • Bella - ein Nachruf
  • Bella - ein Nachruf

Neuigkeiten

25.04. | Diese Woche neu und lesenswert: Ein neuer Bericht aus Kreta, die Geschichten von Elmo, Dallas und Denver, die Dank der Präsenz unserer Tierärztinnen ein neues Leben geschenkt bekamen. Ausserdem neue Vermittlungstiere und natürlich neue Beiträge in der Pupille.
Wer immer informiert sein will, abonniert unseren Newsletter.
In unserem Newsblog finden Sie alle Artikel chronologisch sortiert.


Elmo

Heute habe ich den Glauben an die Menschheit verloren. Ich war auf dem Rückweg nach Hause und freute mich auf einen ruhigen Tag. Bereits am Vortag rief eine befreundete Tierschützerin an und fragte, ob ich noch einen Hund mitnehmen könne, er hat wohl ein eingewachsenes Halsband und auch eine ältere Wunde am Kopf.

Kein Problem, von eingewachsenen Halbändern hatte ich schon gehört - jedoch noch keins zu Gesicht bekommen. Wir luden die Hundebox ins Auto. Schon während der 20 Minuten nach Hause kurbelte ich die Fenster herunter, etwas im Auto roch sehr übel. Zu Hause angekommen warf ich das erste mal einen genaueren Blick in die Hundebox. Je näher ich kam, desto mehr schlug mir der Gestank entgegen. Ok, erstmal den Hund in Narkose legen, dann schauen wir uns genauer an, was da los ist.

mehr lesen

  • Elmo
  • Elmo
  • Elmo
  • Elmo
  • Elmo
  • Elmo
  • Elmo
  • Elmo

Denver

Wenn die Tierärzte des Tierärztepools irgendwo arbeiten, bedeutet das nicht, dass nur kastriert wird. Es bedeutet nicht, dass es nur darum geht, den Nachwuchs zu verhindern, die anonyme Masse zu verringern.

Es geht auch um die Einzelschicksale. Um die, die nun einmal da sind. Warum auch immer.

Es geht um eine erstklassige medizinische Betreuung der Hilflosen, die sich einen Besuch bei einem Tierarzt nie leisten könnten. Wie denn auch, denn die, in die Hoffnungslosigkeit geborenen Straßentiere, kommen ohne Portemonnaie auf diese Welt.

mehr lesen

  • Denver
  • Denver
  • Denver
  • Denver
  • Denver
  • Spendenkonto
    Kontoinhaber:
    Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
    Institut: Commerzbank Lübeck
    IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
    BIC: COBADEFFXXX
  • Paypal

Kretareise - April 2015

Das Abendessen in einer rustikalen Dorfkneipe, in die sich um diese Jahreszeit kaum ein Ausländer verirrt, hinterlässt einen Eindruck, der uns ab jetzt begleiten wird. Der, an der Front zahnlose Wirt lacht uns den ganzen Abend an und meint: Germans, English, Amerikans - for me, all friends!Thomas Busch
  • Kretareise - April 2015
  • Kretareise - April 2015
  • Kretareise - April 2015
  • Kretareise - April 2015
  • Kretareise - April 2015
  • Kretareise - April 2015

21.03.2015 Berlin, Drehbeginn
Geschätzte 150 Mal durfte ich in den letzten Jahren Kreta besuchen. Noch nie fühlte sich eine Reise so leicht, so unbeschwert, so willkommen an, wie in diesem März 2015. All die Jahre hatten wir immer damit zu tun, den Tierschutz überhaupt erst einmal in die Köpfe der Griechen zu implizieren. Bei meiner letzten Reise schien das wie durch ein Wunder längst geschehen und die Hauptarbeit, die vor uns lag, beschränkte sich auf das Sortieren der bisher geschaffenen Strukturen.

Trotz dieser Unbeschwertheit lag der Klos der aktuellen Medienpropaganda in meinem Koffer. Kann man den Nachrichten glauben? Sind brennende Autos die Realität auf Griechenlands Straßen? Gibt es einen Hass gegen die Deutschen, angefangen von Reparationskosten des zweiten Weltkrieges bis hin zu einem Schäuble, der seinem griechischen Amtskollegen die kalte Schulter zeigt?

mehr lesen

Weitere Berichte

Rumänien März 2015 28.03.2015

Rumänien März 2015Miercurea Ciuc, Sighisoara und Targu Mures waren die Ziele unserer Reise nach Rumänien im März. Begleitet wurde ich dieses Mal von Marie Ferber, Tiermedizinstudentin im 7. Semester. In Miercurea Ciuc stand dieses Mal neben der Kastration von Privattieren und neuen Hunden im Tierheim vor allem ...
mehr lesen


VOCAL - Jahresbericht 2014 15.03.2015

VOCAL - Jahresbericht 20142014 war für VOCAL mit der Eröffnung unserer Kastrationsklinik für Straßentiere in Agios Nikolaos im Nordosten Kretas ein sehr wichtiges Jahr. Wir haben viele Jahre auf dieses Ziel hin gearbeitet, und ich möchte diese Gelegenheit nutzen, all den Organisationen und Privatpersonen zu danken, ...
mehr lesen


Suceava Februar 2015 04.03.2015

Suceava Februar 2015Zum wiederholten Male fand in Zusammenarbeit von BMT und Tierärztepool eine Kastrationsaktion im städtischen Tierheim von Suceava statt. Vom 25.01.-08.02.2015 waren Tierärztin Nina Schöllhorn und Helferin Christina Schomann vor Ort. Es wurden in diesem Zeitraum 290 Tiere kastriert (143 ...
mehr lesen


Zuhause gesucht hier finden sie alle Vermittlungstiere

Arno

Arno

Arno lebte viele Jahre im überfüllten Tierheim von Suceava/ Rumänien. Nun hat er es endlich auf eine Pflegestelle in ...
mehr lesen

Akina

Akina

Die kleine Akina stammt aus Suceava/ Rumänien. Sie hat dort sehr harte Zeiten erlebt, dies ist ihr anzumerken. Akina ...
mehr lesen

Tasli

Tasli

Im Herbst 2011 entdeckten unsere Tierärztin Nina Schöllhorn und Carina Bercht Tasli auf einem Kastrationseinsatz in ...
mehr lesen

Bella

Bella

Bella ist eine unglaublich liebe Hündin. Ich lernte sie bei einem Kastrationseinsatz in Xanthi/Griechenland kennen und ...
mehr lesen