Rico

Hilfe im Notfall

Liebe Tierfreunde, die Sie ein Tier auf Kreta gefunden haben, welches Ihrer Meinung nach Hilfe benötigt! Vorab: Unser Verein hat es sich mit seinem "Tierärztepool" zur primären Aufgabe gemacht, das Leid nicht weiter auf diese Welt kommen zu lassen. Unsere weit angelegten Kastrationsprogramme sind hierfür unerlässlich und fordern unsere Tierärzte und Helfer von früh bis spät. Tagtäglich! Ebenso unsere finanziellen Möglichkeiten.

mehr lesen
Rico

Strassenhundepopulationen

Generell werden als Straßenhunde solche Hunde bezeichnet, die herrenlos auf der Straße bzw. in der freien Natur leben. Straßenhunde ernähren sich oft von Zivilisationsmüll, weswegen sie in der Regel in der Nähe menschlicher Ansiedlungen zu finden sind. Bisweilen werden einzelne Tiere von Menschen gefüttert, leben jedoch weiterhin wild auf der Straße. Hieraus ergibt sich der im englischen Sprachraum verbreitete Begriff "community ...

mehr lesen
Rico

Häufig gestellte Fragen

Welche Ziele verfolgt der Tierärztepool? Weltweit leben viele Millionen Hunde und Katzen auf der Straße. Sie werden als "Streuner" bezeichnet und vermehren sich unkontrolliert. In vielen Ländern werden sie als Plage angesehen und sind ungewollt. Die Reduktion der Straßentiere ist oft brutal und ethisch nicht vertretbar. Eine humane Lösung bietet der Tierärztepool durch Kastrationen an. Ebenso werden die Tiere medizinisch versorgt und von ...

mehr lesen
Rico

Vertrag für Kastrationsaktionen

Das Konzept der Gemeindekliniken, wie es der Tierärztepool des Förderverein Arche Noah Kreta e.V auf Kreta seit mehreren Jahren praktiziert, stellt eine in der Tierschutzwelt einzigartige Form der Zusammenarbeit und Verantwortungsübernahme zwischen Tierschutzorganisationen und staatlichen Stellen dar. Nach vielen Jahren der vor allem rechtlich etwas unklaren Lage bei den Kastrationsaktionen auf Kreta strebte der Tierärztepool seit langem ...

mehr lesen