Skip to main content

Uschi - Spenden für OP-Kosten

Das erste Mal sah ich Uschi im Oktober, in einem überfüllten Tierheim im Osten Kretas. Sie hieß mit bürgerlichem Namen Faidra. Sie lag in ihrem flauschigen Körbchen im Flur neben unserem OP-Raum. Zunächst fiel mir nur ihr getrübtes Auge auf. „Marga,…


Mission Kastration -
Wir haben die Lösung:
112878 Operationen seit 01.01.2014

Aktuelles

Verfolgen Sie unsere Arbeit hautnah!

Unterstützung in Rumänien

Man kommt kaum hinterher mit dem Kastrieren in Rumänien. Besonders in den letzten Jahren können wir uns nicht mehr retten vor Anfragen für Kastrationsaktionen. An den jeweiligen Standorten sind wir meist schnell ausgebucht und es gibt Wartelisten für…

Marla - Weihnachten 2022

Weihnachtspost von Marla Gerührt öffnete ich vor Weihnachten ein Päckchen. Es kam von Marla, meiner ehemaligen Pflegehündin und ihrem Frauchen. Als ich den Brief in Marlas Worten las kamen all die Erinnerungen empor, all die Gefühle von damals,…

1599 Pflaster

Ich überlege, was ich in meinen Semesterferien im März machen könnte und erinnere mich an Gregor, den ich in meinem Rumänischkurs kennengelernt habe und der mein Interesse geweckt hat, als er von seiner Mission erzählte, den Pferden in Rumänien das…

Kein Pflegehund!

Meine Entscheidung steht. Es wird dieses Mal kein Hund mit mir nach Deutschland fahren.

Die Strasse zum Damm

Schon wenn ich in die Straße einbiege, wird mir die Luft eng, denn ich fürchte das, was kommen wird. Ich weiß, dass das, was ich sehen werde, traurig und hilfLos macht.

Brava - Herbst 2022

Es ist schwer, einen Bericht aus einer anderen Welt zu verfassen, in die man gerade mal für drei Wochen eintauchen darf. Die Armut, die Andersartigkeit der Menschen, ihre Kultur, ihr tägliches Leben und die Schönheit ihrer Insel übten auf mich einen…

Matia

Im letzten Report erschien ein kurzer Text von mir. Ich hatte ihn spontan geschrieben, im Flugzeug direkt nach meinem Einsatz auf Kreta. Er wurde noch rechtzeitig eingereicht und schaffte es auf die achte Seite des Heftes. Ich schrieb über traurige…

Kapverden - Feuer und Flamme auf Fogo

Zusammen im Einsatz: kapverdisch, portugiesisch, spanisch, deutsch - als Team verfolgen wir auf Fogo ein gemeinsames Ziel

Oliver

“Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Epanomi - mit Herzklopfen nach Epanomi

Seit Anfang 2018 engagiere ich mich für den Förderverein Arche Noah Kreta e.V. / Tierärztepool. Zu Beginn habe ich hin und wieder mal eine Fellnase zur Pflege aufgenommen bis sie vermittelt war, habe mich an Fahrketten beteiligt oder die ein oder…

Vayu

Und da lag er, mitten im Müll, ein zum Skelett abgemagerter Hund. Wir waren sicher, dass er tot sein musste. Da hob er seinen Kopf.

Cosmo

Es war Dezember 2017. Ich erinnere mich, dass es den ganzen Tag ein buntes Treiben gab. Eine Tierschützerin auf Rhodos hatte bereits am Morgen geschrieben, dass ein weißer Kater in schrecklichem Zustand bei ihr herumläuft. Schrecklicher Zustand.…

Kreta - Adrenalinpegel

Der Rückflug ist immer am schlimmsten und am schönsten zugleich. Diese Ambivalenz ist leicht zu erklären. Vor und erst recht während der Einsätze ist die Anspannung extrem hoch. Meine Adrenalinkurve steigt von Tag zu Tag und flacht erst dann wieder…

Konstantina

Ich möchte Ihnen Konstantina vorstellen. Konstantina von den Straßen Rhodos'. Damals hieß sie noch nicht Konstantina, sondern das Maden-Kätzchen. Wie sie zu diesem Namen gekommen ist, brauchen sie nicht zu fragen. Ich glaube ich habe noch nie mehr…

Yolanda

Die Kastrationsaktion hatte gerade begonnen, die ersten vier Katzen waren erfolgreich kastriert. Ich hatte meinen Tagesrhythmus gefunden, ein Kaffee stand in meinem Thermosbecher auf dem Nebentisch. Ich richtete mich auf einen langen Tag ein, die…

Joshi

Als Tierärztin Nina Schöllhorn in einem Bericht von der unerträglichen Situation der alten Hunde in den Tierheimen Rumäniens berichtete, war ich tief betroffen. Es wuchs in mir der starke Wunsch, einem dieser alten Hunde ein Zuhause zu geben. Nach…

Veria - Evi und Elsa

15 Stunden lang gaben Jessica und Spiro Vollgas. Von Veria im Norden Griechenlands fuhren sie über Nordmazedonien, Serbien, Kroatien, Österreich bis sie endlich, in der Nähe des Münchener Olympiaparks, erschöpft aber zufrieden den Motor ausmachten.

Gedanken über den Wert eines Straßentieres

Es ist so weit, der nächste Besuch in der griechischen Stadt Larisa steht an und damit einhergehend die Kastration von Straßentieren. Dieses Mal liegt der Fokus auf der Kastration von Straßenkatzen. Der Ablauf ist derselbe. Wir kommen an, bauen alles…

Larisa - Herbst 2022

Seit Langem freute ich mich schon auf den Einsatz in Larisa, Nordgriechenland. Nicht nur, weil wir den letzten Besuch in sehr guter Erinnerung behalten hatten. Es lag schlichtweg daran, dass es ein Katzen-Kastrationseinsatz werden sollte. Auch wenn…

Rumänien - Praktikumsbericht Josephine

Ich habe es lange vor mich hin geschoben, diesen Bericht zu schreiben. Ich hatte das Gefühl, dass ich nicht die richtigen Worte finden würde, für die wahnsinnig tolle und wichtige Arbeit, die vom Tierärztepool in Rumänien verrichtet wird. Fast über…

Agnita 2022

Eine Anfrage für ein neues Kastrationsprojekt trudelt ein. Eigentlich sind meine Kapazitäten erschöpft und ich sollte abwinken. Seit langem sprechen wir darüber, dass ich eigentlich reduzieren sollte, dass das Arbeitspensum einfach extrem hoch ist.…


Tagesbilder

aktuelle Einblicke in unsere Projekte

Ein Vorher-Nacher-Bild des Dreamteams aus Agios Nikolaos.

Die eine ist auf dem Weg in ihre Box zurück und der andere kommt aus seiner gerade heraus.

mehr lesen

Pyometra – Gebärmutterentzündung. Oder auch: eine Gebärmutter voller Eiter. Konditionen, die meist zum Tod führen. Auch Katzen leiden daran. Daher ist es immer ein Glück, wenn so ein Tier durch Zufall in die Falle geht und dadurch auf unserem OP-Tisch landet, denn beleibt es unoperiert und unbehandelt, hat dieses Tier kaum eine Überlebenschance.

mehr lesen

Es ist Winterzeit auf Kreta. Die Hotels sind geschlossen, die Urlauber der Insel fern. Somit versiegen auch für viele Katzen die Futterquellen und sie suchen verzweifelt an den Mülltonnen nach Nahrung. An dieser Mülltonnen hielten sich insgesamt acht Katzen auf. Nahezu an jeder Mülltonne in der Region, in welcher wir die Aufnahme machten, war eine ähnliche Situation. Frustriert fuhren wir nach Hause, um das Equipment für die kommenden Operationstage zusammen zu stellen. Glücklicherweise waren auch für diese Region Kastrationstage geplant, so dass wir hoffen können, zukünftig auch diesen Kätzchen das Leben erleichtern zu können.

mehr lesen

Unsere Projektländer

Griechenland

In Griechenland arbeiten wir seit 23 Jahren in einer Vielzahl von Projekten

Rumänien

Seit 2009 sind wir mit unserer Arbeit in Rumänien präsent.

Kapverden

Auf den Kapverden fand der erste Einsatz im Jahr 2005 statt. Seitdem haben wir die Inseln nicht mehr verlassen.

Deutschland

Seit Anfang 2021 arbeiten wir in Kooperation mit dem Verein "Tierschutz Hilfe vor Ort e.V." in einem Kastrationsprogramm für Bauernhofkatzen in Bayern. Die ersten Einsätze wurden bereits durchgeführt. Zur Information für Interessierte gib es einen…


Zuhause gesucht

Diese und viele weitere Tiere suchen ein Zuhause

Zuhause gesucht - Bella

Bella wurde als Winzling in einem Karton mutterseelenallein aufgefunden. Sie war fast haarlos und in erbärmlichem Zustand. Sie hatte das große Glück, in den Händen eines Tierfreundes zu landen, der sie liebevoll aufgepäppelt hat. Doch wie bei fast…

Zuhause gesucht - Emmo

Emmo - Rettung in letzter Sekunde „Melanie, komm schnell, Emmo läuft das Blut in großen Mengen aus der Nase.“ Jessi platzte panisch in den Operationsraum, ihre Worte und ihr Gesichtsausdruck zeigten deutlich, dass es ernst war. Zügig operierte…

Zuhause gesucht - Teddy

Teddy ist eine clevere, witzige und aktive Hündin, die endlich ihre reizarme Zeit im Tierheim hinter sich lassen durfte und jetzt alles nachholen möchte, was sie versäumt hatte. Sicherlich hätte Teddy auch Spaß an Agility oder ausgiebigen Wanderungen…

Zuhause gesucht - Mali

Mali ist eines von unendlich vielen Hundekindern, die in rumänischen Tierheimen stranden. Unter schwierigen Bedingungen harren sie dort aus und hoffen auf bessere Zeiten. Mali hatte das Glück eine Pflegestelle zu finden. Dort wird sie jetzt lernen,…

Zuhause gesucht - Patchouli

Die kleine Patchouli ist ein besonders putziges kleines Persönchen. Sie erobert mit ihrer lustigen, pfiffigen und fröhlichen Art die Herzen im Sturm. Stets ist sie gut gelaunt, neugierig und aufgeschlossen. Man kann kaum glauben, dass ihr bisheriges…

Zuhause gesucht - Emil

Da stehe ich, inmitten dieser trostlosen nasskalten Baulichkeiten und sehe all die Hunde, die hier ausharren müssen. Wer weiß, wieviele Jahre schon. Wenn hier einer raus kommt, dann die jungen, kleineren, gut gelaunten Welpen aus den vorderen Reihen.…


Aus dem Archiv

Der Berber

Es gab eine Zeit, da war ich jung und hübsch. Ich strotzte vor Kraft, konnte mich gut bewegen, rennen, spielen, springen und toben. An diese Zeit, kann ich mich noch sehr gut erinnern. Sie war in den Jahren danach mein ständiger Begleiter in der…

Fata - April 2017

Sie tut ihre Aufgabe, so wie jeden Tag. Sie zieht mit den Schafen und dem Schäfer über die Felder, so wie ihr ganzes Leben schon. Es sind mehrere Hunde, die diese Aufgabe gemeinsam ausführen. Eine Einheit aus Mensch, Hunden und Schafen, so wie seit…

Tierheime töten - Dezember 2016

Gedanken über das Unrecht

Um eins vorwegzunehmen: Das Leid und die Anzahl der Streunertiere, die in diese Welt bereits geboren sind, ist unendlich und auch uns fällt für Millionen Tiere keine Spontanlösung ein. Gerade deshalb möchten wir unsere, bis heute sehr erfolgreiche…

Siras

Die Geschichte von Siras ist für mich eine recht persönliche. Ich möchte sie daher aus meiner Perspektive erzählen. Dazu muss ich erwähnen, dass ich kein sogenannter Pferdemensch bin. Ich hatte nie in meinem Leben mit Pferden zu tun. Ich bewunderte…

15 Stunden auf einer Fliese

Eine Kastration dauert durchschnittlich 15 Minuten, für das Team aber oftmals mehrere Tage. Ein paar Ligaturen zu setzen scheint so aufwendig zu sein, wie ein Flug zum Mond. Warum ist das so? Begleiten wir die Chirurgin und ihr Team für eine gefühlte…

Keine halben Sachen!

Es ist typisch für Dich. Was Du sagtest, das machtest Du. Und was Du machtest, das machtest Du richtig. Halbe Sachen waren nie Dein Ding. So lernte ich Dich kennen und so bliebst Du an meiner Seite - mehr als zehn Jahre. Schulter an Schulter. Damals…