Projektinfo Slatina

Im südrumänischen Slatina sind wir seit 2014 aktiv. Schon lange besteht guter Kontakt zu Gratiela Ristea, welche dort ein privates Tierheim betreibt, das unterstützt wird von den Pfotenfreunden Rumänien. Die Situation in Slatina ist besonders dramatisch, da ein städtisches Auffanglager existiert, in welchem tausende von Hunden bereits den Tod durch Verhungern fanden. Die Hunde auf der Straße sind ständig in Gefahr eingefangen und dorthin verbracht zu werden.

Hier gilt es mit aller Kraft zu verhindern, dass neue Hunde überhaupt erst entstehen, welchen ein solches Ende bevorstehen würde. Wir kastrieren daher hier größtenteils Privathunde. Die Nachfrage nach unseren Aktionen ist hier sehr groß.

Im August 2017 startete eine weitere, sechswöchige Kastrationsaktion für Privathunde, zu welcher parallel von den Behörden Hunde im gesamten Stadtgebiet bei ihren Besitzern kontrolliert und registriert werden. Das Ziel ist eine vollständige Erfassung aller Privathunde und die Durchsetzung der bestehenden Kastrationspflicht.

Auch 2018 konnten mehrere Einsätze durchgeführt werden. Die nächste Aktion wurde im April 2019 durchgeführt.