Skip to main content Skip to page footer

Neugierig beobachten die Kinder das Treiben im Nebengebäude ihrer Grundschule auf der kapverdischen Insel São Nicolau.

mehr lesen

Räudemilben sind für diesen unangenehmen Zustand verantwortlich. Durch langwirksame Antiparasitika können wir der Hündin helfen und sie von den Plagegeistern befreien.

mehr lesen

Während Bürger der Stadt Hunde zur Kastration bringen, begutachten die Hunde vor dem

Tierheim die Neuankömmlinge. Wir freuen uns über die große Nachfrage an Terminen. Immer mehr Menschen sehen, wie wichtig es ist, Verantwortung zu übernehmen und sich um besitzerlose Hunde und Katzen zu kümmern.

mehr lesen

Hundeversteher

Eine besondere Herausforderung im Dog Population Management ist das möglichst stressfreie Einfangen der Straßentiere. Gilson von den Bons Amigos hat den richtigen Riecher für die Tiere und ich bin immer wieder beeindruckt davon.

mehr lesen

Unser erster Einsatzort in Rumänien war in diesem Jahr Sighisoara. Wie immer haben wir es hier oft mit beeindruckenden Persönlichkeiten zu tun. In dieser Region gibt es viele Schäfer und somit sind Herdenschutzhunde nicht selten anzutreffen. Dieser Kandidat war einer der größten der je auf unserem OP Tisch lag. Sehr stoisch lies er das ganze Prozedere über sich ergehen.

mehr lesen

Ein typisches Bild vor vielen Supermärkten in Griechenland. Die Hunde folgen dem Duft nach Nahrung, gelegentlich fällt etwas für sie ab oder tierliebe Menschen bringen Futter aus dem Einkaufsmarkt mit. Noch sind die nächtlichen Temperaturen kühl, umso mehr genießen die Vierbeiner die morgendliche Sonne an der Hauswand vor dem Einkaufszentrum.

mehr lesen

Die Vorbereitungen haben begonnen und die ersten Unterbringungsmöglichkeiten sind bereitgestellt. Zusammen mit der TierInsel Umut Evi e.V. werden wir in den nächsten Tagen so vielen Tieren wie möglich helfen. Durch die Kastration der Straßentiere versuchen wir auf humane Art und Weise der Flut an Welpen entgegen zu wirken. Heute wurden hier in der Stadt 15 Katzenwelpen lebendig im

Müll gefunden - wieder mal ein Beispiel, dass wir Leid erst gar nicht entstehen lassen sollten.

mehr lesen

Herrchen führt seine beiden Hunde an der Leine zum Abendspaziergang aus. Ein Bild, das auf den Kapverden noch so ungewohnt ist, dass es mir ein Foto wert ist. Wir sind der Überzeugung, dass unsere Einsätze den Stellenwert der Tiere auf den Inseln heben und zu einer besseren Mensch-Tier-Beziehung führen.

mehr lesen

Zufall oder Inselleben?

Die meisten Hunde hier in Tarrafal auf der kleinen Insel São Nicolau haben einen auffallend kurzen Schwanz, was auf den Verwandschaftsgrad der Tiere schließen lässt.

mehr lesen

Zuckersüß und doch viel zu oft alleine unterwegs sind die Welpen hier auf São Nicolau. Wenn ich einen sehe frage ich mich immer, wo sind all deine Geschwister? Bist du der einzige, der noch lebt? Eigentlich sollten hier noch etwa fünf Gleichaltrige herumstromern, die man aber oft vergeblich sucht...

mehr lesen