Skip to main content

Die Wahrheit was es bedeutet ein Streuner zu sein liegt meist hinter geschlossenen Türen.
"Kastrationen sind gegen die Natur", "So ist das in Freiheit nunmal", "So soll es sein, das passiert eben"... - Wir sagen: Nein, so sollte es nicht sein! Nicht atmen zu können, nicht sehen zu können, so laut zu schreien und nicht gehört zu werden, auf den Tod zu warten...
Täglich landen bei unseren Kastrationsaktionen Fälle wie diese kleine Katze, die uns bestätigen, was für ein Kampf es sein muss ein Streuner zu sein.
Diesen Kreislauf des Leidens versuchen wir durch Kastrationen zu brechen.
Dank ihrem kooperativem Wesen konnten wir diesem Kätzchen helfen und sie medizinisch behandeln. Ihre Augen wurden gerettet, sie wird nicht erblinden. Sie ist gesichert, viele andere leider nicht.