Skip to main content
Dr. Marga Keyl, Tierärztin

An unserem letzten Tag der Kastrationsaktion auf Brava wurde uns dieser kleine Hund vorgestellt. Die alte Dame läuft schon seit ca. 2 Jahren mit einem Leistenbruch einer Größe umher, wie er uns bis jetzt noch nicht begegnet ist. Eine Dame aus Portugal hat sie damals aufgenommen und kümmert sich seit dem um sie. Während der OP fand Valentina ?nebenher? noch einen walnussgroßen Blasenstein, der mal eben schnell mit entfernt werden musste. Dies ist der Alltag bei Kastrationsaktionen, bei denen es eben nicht immer nur um Kastrationen geht. Gegen die Räude wird sie selbstverständlich auch behandelt, und wir hoffen, daß die Wunden schnell verheilen und die kleine Maus den Rest ihres Lebens schmerzfrei genießen kann. Mit der Besitzerin bleiben wir in Kontakt, um den Heilungsprozess zu verfolgen. Während der Aktion konnten in vier Tagen 175 Tiere kastriert werden (78 Hündinnen, 66 Rüden, 24 Katzen und 7 Kater) und 23 Sonder-OPs wie z.B. diese hier durchgeführt werden.