Skip to main content

Rhodos. Bald ist der Winter da. Die Lichter der Geschäfte gehen aus. Die Strassen - vor kurzem noch voller Touristen - sind jetzt leer und verlassen. Die Altstadt von Rhodos ist jetzt ein Geisterort. Was direkt auffällt sind die Massen von Katzen, die hier herumlaufen. Ohne Restaurants und Touristen fängt die schwierige Zeit für sie an.  Die einzige Möglichkeit, Nahrung zu finden, ist der Müll. Die Stärksten werden überleben und es bis zum Frühling schaffen. Die Touristensaison fängt dann wieder an und dadurch endet der Hunger. Die Sieger werden dann neue Kätzchen in die Welt bringen und der traurige Kreis beginnt von Neuem.
Das Einzige, das alles ändern kann, sind Kastrationen. Und der einzige Weg, wie wir immer weitermachen können ist Eure Hilfe. 2303 Kastrationen führten wir allein 2019 durch und über 12.000 in den letzten fünf Jahren. Helft uns, damit es weitergeht - durch Eure Spende!