Skip to main content

Heute morgen in Santa Maria auf der kapverdischen Insel Sal. Ich warte vor dem Gemeindebüro auf Einlass, als eine Gruppe von ca. 15 Hunden durch die Strassen zieht. Die Hündinnen mit riesigem Gesäuge.
Ich spreche einen der Hunde an, sofort kommen drei an und wollen mir auf den Schoß springen. Sie sind alle sehr freundlich.
Und es sind nicht die einzigen, weiter hinten in Santa Maria ist eine weitere Gruppe von mindestens 20 Hunden, die dringend kastriert werden muss.

Weil 18 Monate lang kaum kastriert wurde, sind die Dinge aus dem Ruder gelaufen. Wir werden unser Möglichstes tun, um in der kurzen Zeit, die wir hier sind, all diese Hunde zu kastrieren, um wieder Normalität auf Santa Marias Strassen herzustellen.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende dabei.
Ihre Marga Keyl